Sie sind hier: Produkte » PC+Mobil » Betriebssystem » Microsoft Windows 7

Microsoft Windows 7

RSS
Microsoft Windows 7
Microsoft Windows 7
Hersteller: Microsoft
Betriebssystem: Windows
Lizenzmodell: Microsoft-EULA
Plattform: x86; x64
Sprache: multilingual
Version: NT 6.1

Tipp zu Vorgängerversionen von Files

Überschriebene Dateien unter Windows 7 wiederherstellen

16.01.2013 (aktualisiert) | von Christian Vilsbeck (Redaktion) 
Christian Vilsbeck
Christian Vilsbeck ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf längjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück. Client- und vor allem Server-CPUs zählen zu seinem Spezialgebiet. Außerdem betreut der vor seiner Fachredakteurslaufbahn als Laboringenieur tätige Experte das Themenfeld Storage und führt Tests von NAS-Systemen, SSDs und Festplatten durch. Sein Interesse widmet er zunehmend auch mobilen Themen wie Smartphones und Tablets.
Email:
Connect:
Aufmacherbild
Ständig werden Dokumente oder Bilder geändert und gespeichert. Was ist aber, wenn man eine ältere Version einer Datei wieder benötigt? Hierfür gibt es Abhilfe mit Windows-Bordmitteln!
Lösung: Wird eine frühere Version einer Datei oder eine aus dem Papierkorb bereits entsorgtes Dokument benötigt, so bietet Windows 7 die Funktion „Vorgängerversion wiederherstellen“. Windows 7 stellt jeden Tag eine Sicherungskopie von veränderten Dateien her. Diese Wiederherstellungspunkte sind mit Datum markiert, jede gesicherte Version lässt sich zurückschreiben.
Um die Wiederherstellungsfunktion nutzen zu können, müssen Sie dieses Feature auf den entsprechenden Festplatten aktivieren. Hierzu rufen Sie in der Systemsteuerung den Punkt System und Sicherheit und dann System. Dann klicken Sie links auf Computerschutz. Unter „Schutzeinstellungen“ werden nun die verfügbaren Laufwerke angezeigt, und ob der Schutz bereits aktiv ist. Jetzt klicken Sie für das gewünschte zu schützende Laufwerk den Button Konfigurieren… an. Hier wählen Sie zwischen Nur vorherige Dateiversionen wiederherstellen oder Systemeinstellungen und vorherige Dateiversionen wiederherstellen. Bei der Speicherplatzbelegung lässt sich noch der maximal zur Verfügung stehende Platz für die Wiederherstellungspunkte einstellen.
Soll nun auf einem Laufwerk mit aktivem Schutz eine frühere Version einer Datei wiederhergestellt werden (der Schutz muss zu diesem Zeitpunkt natürlich schon aktiv gewesen sein), so klicken im Windows-Explorer mit der rechen Maustaste auf das entsprechende Verzeichnis. Wählen Sie dann Vorgängerversion wiederherstellen. Nun öffnet sich ein Fenster, dass die Sicherungskopien dieses Verzeichnisses mit Datum anzeigt. Jetzt gibt es die Wahl zwischen Öffnen, Kopieren… und Wiederherstellen… Alte Versionen der im Verzeichnis enthaltenen Dateien werden damit restauriert. Am einfachsten ist die Option Öffnen, dann können Sie sich direkt gleich im Explorer die einzelnen Dateien anschauen, öffnen sowie je nach Wunsch herauskopieren.
Produkte: Der Tipp funktioniert mit allen Versionen von Microsoft Windows 7. (cvi)
'Mobile-Newsletter' bestellen!