Office-Suite

Oracle veröffentlicht Openoffice.org 3.3.0

28.01.2011 
Foto: OpenOffice
Foto: OpenOffice
Nicht nur LibreOffice 3.3 sondern auch Openoffice.org ist in der Version 3.3 erschienen. Mit vielen Verbesserungen, vor allem in Writer und Calc.
Openoffice.org wird unter der Regie des Datenbank-Giganten Oracle weiterentwickelt, LibreOffice dagegen ist ein reines Community-Projekt. Wer Openoffice.org die Treue halten möchte, kann sich ebenfalls die neue Version 3.3 herunterladen.
Laut Changelog bietet sie Verbesserungen bei den Dokument-Eigenschaften, beim Einbinden von Standard-Fonts in PDFs, die mit OOP erstellt werden und beim Dokumentenschutz in der Textverarbeitung Writer und in der Tabellenkalkulation Calc. Oracle fügte außerdem eine neue Schrift-Familie hinzu, die ARIAL sehr ähnlich sein soll. Besonders bei Calc gibt es noch etliche weitere Verbesserungen, unter anderem für den Import von CSV-Dateien und bei der maximalen Zeilenanzahl in der Tabellenkalkulation.
Openoffice.org steht für Windows und in deutscher Sprache zum Download bereit. Alternativ können Sie aber auch das neue LibreOffice 3.3.0 ausprobieren, das beim Funktionsumfang und beim Look&Feel sehr ähnlich ist. (PC-Welt/fho)

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: