Bug: Excel 2007 verrechnet sich

von Panagiotis Kolokythas, 26.09.2007
Aufmacherbild
Microsoft arbeitet derzeit an einem Update für Excel 2007, das einen Rechenfehler in der Tabellenkalkulation beheben soll, der erst kürzlich entdeckt worden ist.
Wie lautet das Ergebnis der Rechnung 77,1 x 850? Laut Excel 2007 lautet die Lösung 100.000, was natürlich falsch ist, wie ein schneller Griff zum Taschenrechner oder das Nachrechnen im Kopf beweist. Die richtige Lösung wäre nämlich 65.535.
Das bei Microsoft für Excel verantwortliche Team ist kürzlich auf diesen Fehler aufmerksam geworden, der die Kalkulationsergebnisse betrifft, die bei 65.535 liegen. Das Team kündigt an, dass derzeit an einem Patch gearbeitet wird.
Der Rechenfehler tritt nicht nur bei besagtem Beispiel auf, sondern bei diversen anderen Rechenaufgaben, bei denen Excel 2007 ebenfalls fälschlicherweise als Ergebnis 100.000 ausgibt. Nur Excel 2007 ist von dem Bug betroffen. Alle Vorgängerversionen rechnen also richtig. Grund für den Bug ist laut Angaben der Entwickler, dass bei Excel 2007 eine Änderung bei der Logik von Kalkulationen durchgeführt wurde. Tatsächlich rechnet Excel 2007 zwar intern richtig, zeigt aber in der Zelle einen falschen Wert an, obwohl Excel selbst noch den richtigen Wert weiß. Das kann einfach überprüft werden, indem beispielsweise die Multiplikation „=850 x 77,1“ mit Excel berechnet wird. Auch hier zeigt Excel 2007 in der Tabellenzelle den Wert 100.000 an. Rechnet man allerdings mit dem Wert der Zelle weiter, stimmt das Ergebnis wieder (Zelle x 10 ergibt 655.350 und nicht 10.000.000).
Auch eine detailliertere Erklärung für das Problem haben die Entwickler parat. Demnach beherrscht Excel 2007 zwar den Umgang mit allen Fließkommazahlen, aber das Rechenproblem taucht bei exakt sechs Fließkommazahlen zwischen 65534.99999999995 und 65535 auf. Betroffen sind auch sechs Fließkommazahlen zwischen 65535.99999999995 und 65536, die ebenfalls zu einem falschen Rechenergebnis führen. Beteiligt an dem Bug ist der Programmcode, der das Ergebnis einer Rechenoperation ausliest und dafür zuständig ist, ihn in einer Zelle anzuzeigen.
Eine Tabellenkalkulation muss natürlich bei allen Rechenoperationen verlässliche Ergebnisse liefern. Das betonen auch die Excel-Entwickler und haben auch bereits einen Patch fertig gestellt, der den Bug behebt. Der Patch wird derzeit noch ausgiebig getestet und soll dann veröffentlicht werden. (PC-Welt/mje)

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: