Test: NVIDIA GeForceFX 5950/5700 Ultra

Bernhard Haluschak
Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server- und Netzwerk-Umfeld zurück. Besonders reizvoll sind für ihn neue Technologien wie Virtualisierung und Cloud sowie die rasante Evolution von Smartphone und Tablets. In diesem Kontext ist für den Fachredakteur auch das Thema Security äußerst wichtig. Die kritische Betrachtung der IT  in Form von Tests und das Auseinandersetzen mit dieser sammelte der Technologie-Experte vor seiner journalistischen Laufbahn in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Email:
Connect:
Aufmacherbild
NVIDIA kontert mit dem GeForce FX 5950 Ultra und dem GeForce FX 5700 Ultra gegen die ATI Grafikprozessoren 9800 XT und 9600 XT. Kann das neue NVIDIA-Flaggschiff und das Mainstream-Modell der Konkurrenz Paroli bieten?
Der GeForce FX 5950 Ultra löst den GeForce FX 5900 Ultra als neuer Highend-Nachfolger ab. Der unter dem Codenamen NV38 geführte Grafikprozessor soll nach Wünschen des Herstellers die Konkurrenz in Punkto Performance in die Schranken weisen.
 Referenzkarte mit GeForce FX 5950 Ultra: Mit dem Top-Modell will NVIDIA ATIs RADEON 9800 XT vom Performance-Thron stoßen.
 Referenzkarte mit GeForce FX 5950 Ultra: Mit dem Top-Modell will NVIDIA ATIs RADEON 9800 XT vom Performance-Thron stoßen.
Referenzkarte mit GeForce FX 5950 Ultra: Mit dem Top-Modell will NVIDIA ATIs RADEON 9800 XT vom Performance-Thron stoßen.
Das Mainstream-Pendant GeForce FX 5700 entwickelte NVIDIA unter dem Codenamen NV36. Der Debütant soll laut NVIDIA das beste Preis-Leistungsverhältnis aller Grafikkarten bieten und den GeForce FX 5600 in diesem Marktsegment ablösen.
 Referenzkarte mit GeForceFX 5700 Ultra: Der Mainstream-Grafik-Chip tritt gegen den RADEON 9600 XT von ATI an.
 Referenzkarte mit GeForceFX 5700 Ultra: Der Mainstream-Grafik-Chip tritt gegen den RADEON 9600 XT von ATI an.
Referenzkarte mit GeForceFX 5700 Ultra: Der Mainstream-Grafik-Chip tritt gegen den RADEON 9600 XT von ATI an.
Beide Grafikchips sollen Anfang November auf entsprechenden Karten von NVIDIA-Partnern verfügbar sein. Der Preis für Karten mit dem GeForce FX 5950 Ultra soll zirka 600 Euro betragen. Die Mainstream-Produkte mit dem GeForce FX 5700 Ultra werden bereits für etwa 250 Euro zu haben sein.
'Nachrichten morgens' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Links zum Thema