Sie sind hier: Produkte » Apps » Android » SoftMaker Office Mobile 2012 für Android

SoftMaker Office Mobile für Android

RSS

Archiviert Diese Produktseite wird nicht mehr aktualisiert.

Testberichte (1)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
SoftMaker Office Mobile für Android
SoftMaker Office Mobile für Android
Hersteller: SoftMaker
Kategorie: Office
Plattform: Android 2.2+
Aktuelle Version: 669.828
Preis: 27,99 Euro
Download-Größe: ?

Vollwertige Office-Suite für Android-Smartphones und Tablets

SoftMaker Office Mobile für Android - Dokumente mobil bearbeiten

23.09.2012 | von David Reis

PlanMaker und Presentations Mobile

Wenig überzeugen konnte im Test der PlanMaker. Dazu verwendeten wir eine generische Testdatei, die einige Möglichkeiten von xlsx zeigt. Diese wurde einwandfrei dargestellt, wenn man von einem marginalen Fehler bei der Größe einer Grafik einmal absieht. Allerdings ist die Bedienung hier Glückssache, denn PlanMaker versucht offenbar, immer ganze Objekte zu zeichnen. Bei einer quer über mehrere Bildschirme verlaufenden Grafik wie in unserem Testdokument ist dies natürlich nicht möglich, und so sprang die Anzeige wild umher, woraufhin wir meist wieder am Ausgangspunkt landeten. Dafür wurde der dynamisch-zufällige Scatter Plot von PlanMaker völlig richtig wiedergegeben - wenn man also Tabellendokumente nur betrachten will, sollte man der App eine Chance geben.
Hübsch: Die Darstellung klappt bei PlanMaker einwandfrei.
Hübsch: Die Darstellung klappt bei PlanMaker einwandfrei.
Hübsch: Die Darstellung klappt bei PlanMaker einwandfrei.
Zum Bearbeiten von Tabellen ist die Software hingegen nicht ohne Weiteres zu empfehlen, auch wenn das Funktionsspektrum angenehm vollständig ist. Denn in unserem Test versagte eine der wichtigsten Bearbeitungsfunktionen: Ausgeschnittene Zellen wanderten statt in die Zwischenablage ins Daten-Nirwana. Zwar versuchte die App noch, sie wieder einzufügen, scheiterte aber ohne Fehlermeldung. Auch wenn dies nur ein seltener Fehler gewesen sein mag - so etwas möchte man in einem komplexen Dokument sicher nicht riskieren. Der Fairness halber sei dennoch erwähnt, dass das Problem in einem einfachen Dokument ohne dynamische Inhalte nicht auftrat. Leider verläuft das Rendering mit PlanMaker deutlich schleppender als bei TextMaker, und mit den Einschränkungen durch Bildschirmgröße und Touch-Bedienung muss man ohnehin leben. Für den einfachen Listeneintrag zwischendurch kann man das Programm aber sicher gut verwenden.
Presentations Mobile hingegen ist als sehr gut zu bezeichnen und lässt sich ausgesprochen komfortabel und flüssig bedienen. Das hängt sicher auch mit der einfachen Struktur der meisten Präsentationen zusammen, die sich gut für die Bearbeitung am Smartphone eignet. Unser Testdokument, das verschiedene übliche Elemente enthält, wurde von der App beinahe einwandfrei umgesetzt - beinahe deshalb, weil sich minimale Unsicherheiten bei der Positionierung von Text ergaben, was einen verheerenden Effekt auf den Eindruck von Professionalität haben kann. Schade ist außerdem, dass Multimedia-Inhalte nicht dargestellt werden, obwohl diese auch nach der wenig ruhmreichen Frühphase des computergestützten Präsentierens noch einen Nutzen haben können.
Bei der durchschnittlichen Nutzung von PowerPoint ist dieser Punkt aber wohl nur eingeschränkt relevant, denn gewöhnliche Dokumente stellt Presentations Mobile mit der oben genannten Einschränkung perfekt dar. Die Formatierung war originalgetreu, und auch Übergangseffekte und ähnliche Inhalte wurden sehr gut umgesetzt. Die App eignet sich also durchaus, um im Notfall eine Präsentation auch vom Smartphone aus halten zu können.
Positiv zu erwähnen ist in jedem Fall noch die Konvertierungsfunktion des Pakets. Erstens kann es mit vielen verschiedenen Dateitypen umgehen und beherrscht die Formate von Microsoft Office, Pocket Office und Open Office. Zweitens bringt es eine Exportfunktion mit, die Dokumente im HTML- und PDF-Format speichert. Das macht sich insbesondere für jene bezahlt, die ihre Dokumente unterwegs bearbeiten, dann aber am PC weiterverbreiten wollen. Die PDF-Konvertierung schafft es teils sogar, falsch angezeigte Elemente noch zu retten. Bei TextMaker sollte man hier aber beachten, dass zuerst die Smartphone-Optimierung abgeschaltet werden sollte, wenn man einen realistischen Eindruck vom Endergebnis bekommen will.
Fazit: Alles in allem ist SoftMaker Office Mobile für Android eine Software mit sehr großem Potenzial, die schon jetzt für den Alltagseinsatz absolut tauglich ist. Hier bietet sie eine hochwertige, flüssige Darstellung und eine - soweit mobil möglich - bequeme Bearbeitung des Dokuments. Die erwähnten Fehler sind keine, die das Nutzungserlebnis für den Durchschnittsanwender zerstören würden. Bis sie allerdings durch ein Update bereinigt werden, ist zu empfehlen, zuerst einmal die kostenlose Testversion von der Seite des Herstellers herunterzuladen und mit dieser häufig angezeigte Dokumente zu prüfen. Fallen hier keine groben Schnitzer auf, so findet man im Gesamtpaket solide, aber noch ausbaufähige Software zu einem bezahlbaren Preis. (hal)
Office Mobile für Android
Version:
669.828
Hersteller:
SoftMaker
Download Link:
Sprache:
deutsch; mehrsprachig
Preis:
27,99 Euro
System:
Android
Alternativen:
Dokuments To Go; QuickWord; OfficeSuite
'Mobile-Newsletter' bestellen!
Links zum Artikel



Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: