Test: WLAN-Router nach Draft-n

von Götz Güttich, 26.09.2007 (aktualisiert)

Zyxel NBG-415N

Der NBG-415N von Zyxel verfügt über einen extra Schalter zum Deaktivieren der WLAN-Funktionen. Eine sehr sinnvolle Sache, wenn der Router nur als kabelgebundene Switch/Router-Kombination zum Einsatz kommt oder wenn die Mitarbeiter bei Büroschluss das Funk-LAN ohne großen Aufwand deaktivieren wollen.
Funkloch: Beim Zyxel lässt sich das WLAN per Schalter am Gehäuse deaktivieren. Eine sinnvolle Option.
Funkloch: Beim Zyxel lässt sich das WLAN per Schalter am Gehäuse deaktivieren. Eine sinnvolle Option.
Funkloch: Beim Zyxel lässt sich das WLAN per Schalter am Gehäuse deaktivieren. Eine sinnvolle Option.
Weniger gut gefällt die Dokumentation, denn diese behauptet, dass der Router mit der Default-IP-Adresse 192.168.10.1 ausgeliefert wird, doch auf dieser Adresse antwortet niemand. Erst eine Recherche im Internet bringt zutage, dass der Router wie die meisten Geräte per Default auf 192.168.0.1 eingestellt ist.
Quickinfo
Anbieter
Produkt
NBG-415N
Adresse
Adenauerstrasse 20 A2, 52146 Würselen
Hotline
(02405) 690969
LAN-Ports
4 * 10/100 Ethernet
WAN-Port
10/100 Ethernet
Empfohlener Verkaufspreis
148 Euro
Garantie
2 Jahre
'Netzwerk-Newsletter' bestellen!
Links zum Artikel






Links zum Thema



Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: