Netzwerk aus der Steckdose

Test - TP-Link TL-PA511KIT AV500 Gigabit Powerline Adapter

Bernhard Haluschak
Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server- und Netzwerk-Umfeld zurück. Besonders reizvoll sind für ihn neue Technologien wie Virtualisierung und Cloud sowie die rasante Evolution von Smartphone und Tablets. Im diesem Kontext ist für den Fachredakteur auch das Thema Security äußerst wichtig. Die kritische Betrachtung der IT  in Form von Tests und das Auseinandersetzen mit dieser sammelte der Technologie-Experte vor seiner journalistischen Laufbahn in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Email:
Connect:
Foto: Hersteller
Foto: Hersteller
Sind LAN- und WLAN-Verbindungen im Gebäude nicht möglich, ist Powerline-Technologie eine Alternative. Das TP-Link AV500 Gigabit Powerline Kit besteht aus zwei Adaptern, die je einen Gigabit-LAN-Port und eine theoretische Datenrate von bis zu 500 MBit/s bieten. Wir haben das Starter KIT PA511KIT getestet.
Wo WLAN und LAN als Netzwerktechnologie durch gebäudebedingte Restriktionen nicht eingesetzt werden können, kann die HomePlug-Technologie helfen. Für PC-Räume, die gut gegen Funkwellen abgeschirmt sind und Bohrungen verboten oder Verlegung von Netzwerkleitungen nicht möglich sind, sollen die kostengünstigen HomePlug-Adapter eine Alternative für eine Netzwerkanbindung sein. Diese ermöglichen über das Hausstromnetz ein entsprechendes Netzwerk aufzubauen.
Deshalb haben wir das AV500 Powerline Starter Kit TP-PA511KIT von TP-Link einem Praxistest unterzogen.

HomePlug-Standard

Im Gegensatz zur Internet-Powerline-Technologie arbeitet HomePlug mit kurzen Distanzen und geringeren Signalpegeln. Darüber hinaus ist es nur für wenige Nutzer und eine geringe Bandbreite konzipiert. Dagegen muss Internet-Powerline große Entfernungen überbrücken und eine Bandbreite für eine Vielzahl von Nutzern bieten. Die Powerline AV500 Adapter von TP-Link basieren auf dem HomePlug-Standard. Sie verbinden mehrere Rechner innerhalb eines Gebäudes über das Stromnetz zu einem Netzwerk.
Vernetzung leicht gemacht: Mit den Powerline-Adaptern lässt sich das Hausstromnetz zur Datenübertragung nutzen.
Vernetzung leicht gemacht: Mit den Powerline-Adaptern lässt sich das Hausstromnetz zur Datenübertragung nutzen.
Vernetzung leicht gemacht: Mit den Powerline-Adaptern lässt sich das Hausstromnetz zur Datenübertragung nutzen.
Foto: TP-Link
Über einen mittels Powerline-Adapter angeschlossenen Modem-Router können die PCs ins Internet gelangen. Die Datenübertragung erfolgt über eine, auf der 50-Hz-Wechselspannung aufmodulierte Trägerfrequenz im MHz-Bereich.
'Netzwerk-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Links zum Artikel




Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: