Windows Mobile 6.1, HSDPA, GPS und Touchscreen

Test: HP iPAQ 914c Business Messenger

von Moritz Jäger, 08.07.2008
Aufmacherbild
Die Business-Messenger-Familie von HP erhält Zuwachs. Der iPAQ 914c bringt alles mit, was ein modernes Smartphone braucht, darunter auch Volltastatur, WLAN, HSDPA und GPS. TecChannel testet das Gerät in der Praxis.
Der iPAQ hat eine lange Tradition als Windows-PDA. Mit dem neuesten Spross stellt HP erstmals einen iPAQ mit Windows Mobile 6.1 vor. Das bedeutet, dass sich das Gerät beispielsweise mit dem neuen Microsoft System Center Mobile Device Manager verwalten lässt. Auch die Hardware des iPAQ 914c kann sich sehen lassen. Das Gerät verfügt über ein HSDPA-Modem, je nach Netzabdeckung sind damit bis zu 7,2 Mbit/s Transfergeschwindigkeit möglich. Zudem kommen 54-Mbit/s-WiFi und das nahezu obligatorische Bluetooth.
Frontalansicht: Der neue HP iPAQ Business Manager 914c.
Frontalansicht: Der neue HP iPAQ Business Manager 914c.
Frontalansicht: Der neue HP iPAQ Business Manager 914c.
Inhalte zeigt der iPAQ auf dem Touchscreen in einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten an. Unter anderem beispielsweise die Bilder, die die integrierte 3-Megapixel-Kamera aufnimmt oder die Wegplanung, welche das integrierte GPS-System ermittelt.
Bitte beachten Sie: Der Test wurde mit der US-Version des Geräts durchgeführt, die deutsche Version wird sich aber nur in Sprache und Tastatur-Layout unterscheiden.

Erster Eindruck

Nimmt man den iPAQ 914c das erste Mal in die Hand, erinnert er stark an einen älteren BlackBerry. Auf der rechten Seite ruht der Daumen auf einem Rad, mit dem man sowohl scrollen als auch Optionen auswählen kann. Darunter liegt ein zweiter OK-Knopf, dessen Funktion sich in den Einstellungen frei definieren lässt. Standardmäßig beendet er das aktuelle Programm. Rechts unten findet sich noch ein Knopf, der die Kameraanwendung startet.
Anschluss: Seitlich rechts befinden sich der Anschluss für USB und der Einschub für die Speichererweiterung.
Anschluss: Seitlich rechts befinden sich der Anschluss für USB und der Einschub für die Speichererweiterung.
Anschluss: Seitlich rechts befinden sich der Anschluss für USB und der Einschub für die Speichererweiterung.
Gegenüber auf der linken Seite ist eine Wippe zur Lautstärkeregelung angebracht; die Taste darunter lässt sich ebenfalls frei belegen. In der Voreinstellung startet ein Knopfdruck die Anwendung „Voice Commander“. Zusätzlich finden sich dort noch der Slot für MicroSD-Erweiterungskarten sowie der Mini-USB-Anschluss. Letzterer lädt das Gerät, dient als Anschluss für das Kabel-Headset und stellt die USB-Verbindung zum PC her. Ein separater 3,5-mm-Klinkenanschluss fehlt leider.
'Mobile-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Links zum Artikel




Meinungen zu diesem Artikel (1 von 1)
Moritz Jäger
08.07.08 11:19

Test: HP iPAQ 914c Business Messenger
Schade eigentlich, dass der iPAQ wohl nur im Fachhandel zu haben sein wird. Das gleiche Schicksal ha
Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: