2in1: Pentium 4 Hyper-Threading Benchmarks

15.11.2002 | von Albert Lauchner
Aufmacherbild
Mit nur einer aktiven Applikation verpuffen viele der Vorteile von Hyper-Threading. Doch im professionellen Umfeld laufen meist zahlreiche parallele Prozesse, und dann schlägt Intels neue CPU richtig zu.
Mit dem 3,06 GHz Pentium 4 will Intel eine neue Ära für Desktop-PCs einläuten. Ab jetzt soll Hyper-Threading das bislang nur im oberen Preissegment übliche Multi-Prozessing in die Consumer-PCs bringen - zumindest virtuell. Wie in unserem Grundlagenbeitrag detailliert zu lesen ist, stellt sich Intels neue CPU dem System als zwei unabhängige Prozessoren dar. Vor allem multithreaded programmierte Anwendungen und Multitasking sollen dadurch deutlich an Performance gewinnen. Wie dieser Test zeigt, sind dafür aber einige Randbedingungen erforderlich.
Hyper-Threading ist die revolutionärste Designänderung bei Intel seit der Einführung der ersten Pentium-CPUs. Zukünftig werden alle neuen Intel-Prozessoren das virtuelle 2in1-Konzept unterstützen. Intel steht mit der Einführung des neuen Pentium 4 marketingmäßig aber vor einer schweren Aufgabe: Hyper-Threading ist eine strategisch wichtige Technologie, der AMD nichts Vergleichbares entgegenzusetzen hat. Doch das Konzept von Hyper-Threading lässt sich potenziellen Käufern nur schwer vermitteln.
Mit doppelter Muskelkraft: Der 'Intelhero' soll helfen, Hyper-Threading zu vermarkten
Mit doppelter Muskelkraft: Der 'Intelhero' soll helfen, Hyper-Threading zu vermarkten
Mit doppelter Muskelkraft: Der 'Intelhero' soll helfen, Hyper-Threading zu vermarkten
Hinzu kommt, dass bisherige Benchmarks für Hyper-Threading-CPUs nur bedingt geeignet sind. Sie liefern in Bezug auf eine echte Multitasking-Umgebung keine praxisrelevanten Ergebnisse. Selten zuvor hat Intel daher einen so intensiven Kontakt zu den Redaktionen gesucht, um für eine neue Art des Benchmarking zu werben.
Auch tecCHANNEL hat für diesen Beitrag eine neue Art von Leistungstests entwickelt - allerdings nicht nach der Intel-Doktrin. Im Folgenden lesen Sie zunächst eine kurze Beschreibung von Hyper-Threading und den Anforderungen an einen zeitgemäßen Benchmark. Anschließend erfahren Sie, wie sich Intels Hyper-Threading bei unseren neuen Benchmarks schlägt. Einen ausführlichen Test mit den bisherigen Benchmark-Programmen im Vergleich zu anderen Prozessoren lesen Sie hier.
'Server-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Das k��nnte Sie auch interessieren
Links zum Thema


Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: