Wie intelligent geht Windows 8 eigentlich mit unterschiedlichen Festplatten um? Angenommen ich abstrahiere heute zwei HDDs in einem Storage Pool und klinke später eine zusätzliche SSD mit ein, reagiert das OS auf die deutlich höheren Lese-/Schreibgeschwindigkeiten der SSD und verteilt sämtliche Datenblöcke entsprechend intelligent neu?