X-Desktop Xfce 4.2 ist da

Das Xfce-Projekt hat Version 4.2.0 seiner schlanken Benutzeroberfläche für Unix und Unix-Derivate wie Linux veröffentlicht. Xfce basiert auf dem Toolkit GTK+.

Die Oberfläche ist gemäß den Freedesktop-Spezifikationen entwickelt. Die gravierendste Neuerung ist der grafische "Installation Wizard", der plattformunabhängig arbeitet. Er erledigt laut den Entwicklern die Kompilation und die Installation von Xfce und der abhängigen Pakete. Damit ist Xfce den prominenteren Desktop-Umgebungen KDE und GNOME in Sachen Benutzerfreundlichkeit einen Schritt voraus.

Xfce: Neue Version des X-Desktop mit grafischem Installation Wizard. Quelle: Xfce

Weitere Neuentwicklungen sind ein grafischer Editor für das Desktop-Menü und Druckerschnittstellen-Unterstützung für CUPS und BSD-LPR. Im neuen Dateimanager ist ein Samba-Netzwerk-Browser integriert, was das Arbeiten in heterogenen Netzen vereinfachen dürfte.

Xfwm4, der Fenster-Manager von Xfce 4.2, kann optional die X.Org-Erweiterungen nutzen. Damit lassen sich zum Beispiel transparente Fenster darstellen.

Xfld bietet eine Knoppix-basierende Live-Demo mit Xfce 4.2.0 zum Download an. Damit lässt sich die Benutzeroberfläche ohne Festplatteninstallation testen. Weitere Neuerungen von Xfce 4.2.0 entnehmen Sie dem Changelog. (jdo)

Komplexes Know-how zu Linux, Apache, MySQL und PHP bietet das tecCHANNEL-Compact "LAMP", das Sie online zum Vorzugspreis von 8,90 Euro bestellen oder für 4,90 Euro als PDF downloaden können. In unserem Premium-Bereich gibt es diese und weitere tecCHANNEL-Compact-Ausgaben kostenlos zum Download.

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Unix

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads