WLAN-Speicher von Iomega

Iomega will in Kürze sein erstes NAS-Produkt mit WLAN-Anbindung (802.11 b/g) auf den Markt bringen. Das NAS 100d genannte Gerät ist für den SOHO-Markt konzipiert und soll sich als preiswertes Speichermedium einfach in kleine Netze integrieren lassen.

Der NAS 100d ist der kleinere Bruder des bereits seit längerem erhältlichen NAS 200d mit 320 GByte für den Kabel-gebundenen Netzwerkeinsatz mit GBit-Ethernet-Schnittstelle. Das 100d misst 20 x 13 x 9 cm und ist damit physikalisch deutlich kleiner als das 200d mit seinen 13,5 kg und Ausmaßen von 21,5 x 23,0 x 33,5 cm.

Die WLAN-Speicher-Unit funkt mit bis zu 54 Mbit/s (802.11 b/g) und besitzt ein eigenes Embedded-OS, das auf eine Intel-Xscale-basierte Hardware aufsetzt. Zum Vergleich: Beim NAS 200d kommt ein Intel Celeron mit 2 GHz, der auf 256 MByte DDR-RAM zugreifen kann, zum Einsatz.

Die Konfiguration erfolgt via Webbrowser, wobei das 100d als Access Point oder als WLAN-Node in einem bestehenden Netzwerk eingesetzt werden kann. Backups und Restores sind mit der im Lieferumfang enthaltenen Backup-Software von Iomega möglich.

Bezüglich der Schnittstellen kommt das 100d mit zwei USB-2.0-Ports, so dass man das Gerät um weitere Storage-Devices erweitern kann. Im Laufe des Jahres will Iomega auch seine externen Rev-35GB/90GB-Laufwerke unterstützen.

Mit Preisen von 499 US-Dollar für das 160-GByte-Device und 599 US-Dollar für die 250-GByte-Ausführung hebt sich das 100d preislich deutlich von seinem großen Bruder, der laut Iomega rund 1400 Euro kostet, ab. Erhältlich soll das NAS 100d ab Ende September sein. (kwi/fkh)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Festplatten

Preise und Händler