Windows Vista: Acht Varianten sind geplant

Der Windows-XP-Nachfolger Windows Vista wird in insgesamt acht Varianten auf den Markt kommen.

Microsoft hatte auf dieser offiziellen Website am Wochenende die geplanten Versionen von Windows Vista enthüllt. Mittlerweile ist die Website jedoch wieder offline, was vermuten lässt, dass Microsoft die Windows-Vista-Varianten erst bei einer passenden Gelegenheit kundtun möchte. Dank Googles Cache kann man die Website aber immer noch abrufen. Im Cache zu finden ist sie hier.

Der besagten Website war am Wochenende zu entnehmen, dass folgende acht Versionen von Windows Vista geplant sind:

* Windows Starter 2007
* Windows Vista Home Basic
* Windows Vista Home Basic N
* Windows Vista Home Premium
* Windows Vista Business
* Windows Vista Business N
* Windows Vista Enterprise
* Windows Vista Ultimate

Umfangreich: Kurzfristig waren zahlreiche Details zu Windows Vista auf den offiziellen Microsoft-Seiten erhältlich.
Umfangreich: Kurzfristig waren zahlreiche Details zu Windows Vista auf den offiziellen Microsoft-Seiten erhältlich.

Die Auflistung entspricht im Großen und Ganzem dem, was Microsoft-Kenner Paul Thurrott bereits vor einigen Monaten prognostiziert hatte. Allerdings hat Microsoft Produktnamen geändert und eine geplante Version (Windows Vista Small Business Edition) völlig wegfallen lassen.