Defekt oder gehackt?

Webseite von Europol mehrere Stunden offline

Die Webseite der EU-Polizeibehörde Europol in Den Haag war am Freitag etwa sieben Stunden lang nicht erreichbar.

Eine Sprecherin der Behörde sagte am Freitagabend, man wisse nicht, ob es sich um einen technischen Defekt oder um einen Hacker-Angriff handele. Das private Unternehmen, das die Webseite hoste, untersuche die Angelegenheit. Dabei werde es von Europol-Spezialisten unterstützt. Die Webseite war den Angaben der Sprecherin zufolge etwa zwischen 12 und 19.15 Uhr nicht erreichbar.

Die neue Europol-Zentrale in Den Haag
Die neue Europol-Zentrale in Den Haag
Foto: Europol

Europol ist eine Koordinationsstelle für die Polizeibehörden in den 28 EU-Staaten sowie anderen Ländern, die sich angeschlossen haben. Im Hauptquartier in Den Haag arbeiten 900 Angestellte sowie fast 200 Verbindungsbeamte aus den Mitgliedsstaaten. Europol unterstützt die nationalen Behörden vor allem bei der Bekämpfung von Drogenhandel, Menschenhandel, Terrorismus, Geldwäsche und Schlepperbanden. (dpa/tc)