WDs Raptor X gibt Einblick ins Festplatten-Innenleben

Western Digital präsentiert mit der Raptor X die weltweit erste Serienfestplatte mit einem teiltransparenten Gehäuse. Das SATA-Laufwerk gewährt detaillierte Einblicke in sein Innenleben.

Wie eine Festplatte von innen aussieht, konnte man bislang allenfalls an speziellen Demonstrationsmustern auf Messen bestaunen. Aber jetzt gelang es den Ingenieuren von Western Digital, eine Platte für den realen Einsatz im Rechner mit transparenten Fenstern im Gehäuse zu bauen.

Einblicke: Über das integrierte Sichtfenster lässt sich der Magnetkopfarm der Raptor X in Aktion erleben. (Quelle: Western Digital)
Einblicke: Über das integrierte Sichtfenster lässt sich der Magnetkopfarm der Raptor X in Aktion erleben. (Quelle: Western Digital)



Technisch gehört die Festplatte in die Highend-Klasse, denn die Raptor-Familie ist für Enterpreise-Anwendungen konzipiert. Mit Eckdaten von 150 GByte Kapazität und 10.000 U/Min ist sie ein Abkömmling des kürzlich vorgestellten neuesten Raptor-Mitglieds. In den USA können Endkunden die neue Platte bereits in WDs Online-Shop bestellen, der Preis liegt bei 349,99 US-Dollar. (speicherguide.de/cvi)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Festplatten

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Festplatten