VTF: VIA bringt Notebook-Version des Cyrix III

Auf dem VIA Technology Forum (VTF) in Taiwan hat VIA eine neue Version des Cyrix-III-Prozessors vorgestellt. Über ein dreistufiges System zum Stromsparen soll der Prozessor sich für Notebooks eignen.

Schon im ersten Test von tecChannel zeichnete sich der Cyrix III nicht durch eine besonders hohe Performance, aber durch eine niedrige Leistungsaufnahme aus. Nun will VIA die CPU auch für Notebooks interessant machen.

Dazu wurde jedoch weder das Die verkleinert, noch die Bauform geändert: Das Die des mobilen Cyrix III ist immer noch 76 Quadratmillimeter groß und die CPU passt in den Socket 370. Er soll dabei durch die Stromsparfunktion "LongHaul" (frei übersetzt: Langheuler) ohne Lüfter auskommen.

Longhaul senkt mit dem Prozessortakt die Versorgungsspannung der CPU und ähnelt damit Intels SpeedStep und AMDs PowerNow!. Anders als bei SpeedStep, das nur zwei Stufen kennt, lässt VIA dem Benutzer die Wahl zwischen drei Modi. Wie hoch Takt, Spannung und Leistungsaufnahme in den verschiedenen Modi sind wollte VIA noch nicht bekannt geben.

Nach bisher noch unbestätigten Informationen will VIA demnächst auch eine BGA-Version des Cyrix III anbieten, deren typische Leistungsaufnahme unter vier Watt gedrückt werden soll. Aktuell verbraucht der Cyrix III nach unseren Messungen maximal 10,5 Watt bei 533 MHz.

VIA will die neue CPU ab sofort an PC-Hersteller mit 500 und 600 MHz ausliefern. Die 500-MHz-Version soll in 1000er-Stückzahlen nur 55 Dollar kosten. VIA verspricht sich davon Notebooks für unter 1000 US-Dollar - doch dafür müssten auch die TFT-Displays deutlich billiger werden.

Durch den zunehmenden Konkurrenzkampf der CPU-Hersteller sind fallende Preise für Notebooks zu erwarten. Neben Intel und VIA sind in diesem Markt zwei weitere CPU-Hersteller aktiv, wie die Einführung von Sonys VAIO 801F mit dem AMD K6-2+ und dem CX1VE mit Transmetas Crusoe belegt. (nie)