Vodafone biete 'simple' Mobiltelefone an

Vodafone hat erkannt, dass beileibe nicht jeder Mobiltelefonbesitzer unbedingt ein Smartphone oder Kamera braucht und will. Es bringt daher nun - und das ist vielleicht ein neuer Trend - unter der Bezeichnung "Vodafone Simply" zwei neue Geräte auf den Markt, deren Fokus auf Sprachtelefonie liegt.

Gebaut werden beide Geräte von Sagem. Das "VS1" ist rundlich und silbern gehalten, das "VS2" schwarz und eckig. Beide verfügen über drei "Simply"-Tasten, die das Telefonbuch und die eingegangenen Nachrichten (SMS, Mailbox) anzeigen sowie ins Hauptmenü zurückführen. Das Telefonbuch lässt sich mittels mitgelieferter Software mit dem PC abgleichen. Eine Tischladestation wird gleichfalls mitgeliefert, beide Geräte haben außerdem eine Freisprechfunktion.

Gemischtes Doppel: Der Fokus der neuen Simply-Reihe liegt auf der Sprachtelefonie. (Quelle:Vodafone)

Technisch bieten VS1 und VS2 Triband, GPRS (für MMS-Empfang), ein Farbdisplay mit 128 x 160 Pixel und gut 65.000 Farbnuancen und Vibrationsalarm. Die Standby- und Sprechzeit gibt der Anbieter mit bis zu 330 Stunden respektive vier Stunden 20 Minuten an. Je nach gewählter Tarifoption verlangt Vodafone für die Simpel-Telefone zwischen einem und knapp 50 Euro. (Thomas Cloer/mja)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Mobiltelefone

Preise und Händler