Vobis bringt günstigen PDA mit Pocket PC 2002

Vobis bietet ab sofort unter der Marke Yakumo einen preisgünstigen PDA mit dem Microsoft-OS Pocket PC 2002 und Intels 206-MHz-StrongARM-CPU an. Der "Yakumo PDA alpha" ist mit 469 Euro um rund 100 Euro billiger als die vergleichbaren Modelle von HP, Toshiba & Co.

Trotz des günstigen Preises entspricht der Yakumo bei der Ausstattung nahezu den aktuellen PDAs mit Pocket PC 2002. Der StrongARM-Prozessor mit 206 MHz kann wie etwa der Compaq iPaq 3850 oder der Toshiba e570 auf 64 MByte RAM und 32 MByte ROM zugreifen. Das Display stellt bei einer Auflösung von 240x320 Pixeln 64.000 Farben dar.

Der Yakumo PDA alpha lässt sich über einen Slot für Smart-Media-Karten erweitern; die anderen Pocket PCs setzen auf SD-Karten. Für den Yakumo gibt es zudem ein Jacket für Erweiterungen mit CompactFlash-Karten vom Typ II. Bei Maßen von 120,9x76,8x13,8 Millimetern wiegt der Vobis-PDA nur 143 Gramm.

Billig-PDA: Der Yakumo PDA alpha ist um rund 100 Euro günstiger als die StrongARM-PDAs der Konkurrenz mit Pocket PC 2002.

Der Yakumo PDA Alpha soll ab sofort zum Preis von 469 Euro über den Yakumo-Fachhandel und die Vobis SuperStores erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehört eine Dockingstation zum Anschluss an den PC, ein Lade-Netzteil, das CF-Erweiterungs-Jacket, eine PDA-Tasche sowie eine Software-CD mit Synchronisations-Software für Windows-PCs.

Einen Test der bislang erhältlichen PDAs mit Pocket PC 2002 finden Sie hier. Ausführliche Informationen zum PDA-Betriebssystem aus Redmond bietet der Report Pocket PC 2002 - Wintel auf PDAs. (jma)