Viewsonic: Business-TFTs mit hohen Kontrastwerten

Viewsonic erweitert seine Display-Serie für den professionellen Einsatz um je ein 17- und 19-Zoll-Gerät.

Das 17-Zoll-Modell VP730 basiert auf einem TN-Panel und arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten. Die Helligkeit beziffert Viewsonic mit 300 cd/qm, das Kontrastverhältnis soll 500:1 betragen. Das 19-Zoll-Gerät VP930 basiert auf einem MVA-Panel und arbeitet ebenfalls mit 1280 x 1024 Bildpunkten. Laut Datenblatt erreicht das VP930 eine maximale Helligkeit von 250 cd/qm und ein Kontrastverhältnis von 1000:1. Grafiksignale nehmen beide Modelle über zwei D-Sub-Eingänge oder DVI-D entgegen.

Viewsonic VP930: Das 19-Zoll-Modell lässt sich um 13,5 cm in der Höhe verstellen und kommt mit zwei D-Sub- und einem DVI-Eingang. (Quelle: Viewsonic)
Viewsonic VP930: Das 19-Zoll-Modell lässt sich um 13,5 cm in der Höhe verstellen und kommt mit zwei D-Sub- und einem DVI-Eingang. (Quelle: Viewsonic)

Die Displays lassen sich um 13,5 cm in der Höhe verstellen sowie um bis zu 25 Grad neigen. Viewsonic liefert beide Modelle mit der PerfectSuite-Software. Diese erlaubt das Auslesen aller relevanten Asset-Informationen wie Seriennummer, Typ und Gerätespezifikation. Darüber hinaus bietet die Software eine Auto-Pivot-Funktion, die bei Drehung des Displays die Darstellung automatisch anpasst. Die Displays lassen sich per Software mit einem Pin schützen. Bei Anschluss an einem anderen System lässt sich das Display erst nach Eingabe des Pins wieder aktivieren.

Laut Viewsonic sind die beiden Displays ab Oktober im Handel erhältlich. Das VP930 soll 599 Euro kosten, das VP730 für 419 Euro zu haben sein. Im Preis enthalten ist eine dreijährige Garantie inklusive Vor-Ort-Austauschservice. (mje)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema TFTs

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

LCD-Monitore