Vier neue Deskjets von HP

Hewlett-Packard erweitert seine Deskjet-Familie um insgesamt vier Geräte. Die Deskjets 5150 und 5652 sind Nachfolger des 5550er Modells.

Beiden Geräten gemein sind die drucktechnischen Eckdaten: In Farbe drucken sie mit bis zu 4800 dpi oder mit HPs PhotoRET-IV-Technologie und optionalem 6-Farbdruck. Schwarzweiß drucken die neuen Deskjets mit bis zu 1200 dpi. Schnittstellenseitig kommen die Geräte sowohl mit USB- als auch mit parallelem Anschluss. Die Papierzuführung nimmt bis zu 150 Blatt auf, beim 5652 ist optional eine zusätzliche Zuführung mit einer Kapazität von 250 Blatt erhältlich. Der Deskjet 5652 kommt serienmäßig mit Hardware-Duplex, für den 5150er wird dies als Option offeriert. Die automatische Papiersortenerkennung bleibt nur dem 5652 vorbehalten. Die Drucker erlauben den randlosen Druck auf Medien von 10 x 15 cm und - erstmals bei HP - auch auf A4.

Neue Deskjets: Die Modelle 5150 (links) und 5652 (rechts) lösen den bisherigen Deskjet 5550 ab.

Die Druckgeschwindigkeit beziffert HP beim SW-Druck auf 19 Seiten/Minute (Deskjet 5150) sowie auf 21 Seiten/Minute beim Deskjet 5652. Diese Werte gelten für den Entwurfsmodus. Bei normaler Druckqualität verbleiben davon laut Hersteller 6,8 Seiten/Minute (Deskjet 5150) beziehungsweise 7,7 Seiten/Minute (Deskjet 5652). In diesem Qualitätsmodus gibt HP für den Farbdruck Geschwindigkeiten von 4,6 Seiten/Minute (Deskjet 5150) und 5 Seiten/Minute (Deskjet 5652) an. Die Drucker sind ab 1. August verfügbar und kosten 99 Euro (5150) beziehungsweise 149 Euro (5652) inklusive einer einjährigen Herstellergarantie.

Den rein privaten Markt adressiert HP mit den beiden weiteren neuen Modellen Deskjet 3650 und 3550. Letzterer löst das bisherige Modell 3420 ab und ist ab 1. August zum Preis von 59 Euro verfügbar. Der Deskjet 3650 ersetzt das Modell 3820 und ist ebenfalls ab August für 79 Euro erhältlich. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Tintendrucker

Preise & Händler