VIAs Samuel 2 kommt Anfang 2001

Der Nachfolger des Cyrix-III-Prozessors ist fertig. Anfang September konnte VIA das "First Silicon" des unter dem Codenamen "Samuel 2" entwickelten Prozessors in Taiwan vorweisen. Auf den Markt kommt die CPU Anfang 2001 mit Taktfrequenzen ab 800 MHz.

Dies teilte VIA dem tecChannel auf Anfrage mit. In den vergangenen Tagen waren auf diversen Websites Meldungen aufgetaucht, der Prozessor würde sich verspäten. Tatsache ist laut VIA jedoch, dass man voll im Plan liegt - der Cyrix III wurde bekanntlich kurzfristig mit dem ersten Samuel-Core ausgestattet, der Samuel 2 sollte schon von jeher im Jahr 2001 erscheinen.

Anders als der von tecChannel bereits getestete Samuel verfügt Samuel 2 über einen 64 KByte großen L2-Cache. Durch Vergleichsmessungen mit einem Celeron mit abgeschaltetem L2-Cache war im Test klar geworden, dass der fehlende L2-Cache des Samuel wesentlich zu dessen geringer Leistung beiträgt.

Cyrix III: Sein Nachfolger kommt mit L2-Cache.

Dennoch zeigt sich VIA mit dem bisherigen Erfolg der ersten CPU aus eigenem Hause zufrieden: In Osteuropa, wo der Preis eine entscheidende Rolle spielt, will VIA bisher "einige 10.000 Stück" verkauft haben.

Daran soll Samuel 2 anknüpfen. In der ersten Septemberwoche hatte der Auftragshersteller für Halbleiter TSMC das "First Silicon" des Samuel 2 hergestellt, gab VIA an. TSMC soll den Samuel 2 für VIA in nur 0,15 Mikron Strukturbreite fertigen - wenn die CPU Anfang 2001 auf den Markt kommen sollte, käme sie damit aus dem modernsten Produktionsprozess für einen Prozessor. Samuel 2 soll weiterhin in den Socket 370 des Celeron passen und diesem als Lowcost-Prozessor Konkurrenz machen.

Bis dahin will VIA im Dezember erste Muster an PC-Hersteller und Mainbord-Entwickler ausliefern. Auf einen konkreten Termin für die Markteinführung des Serienprodukts will man sich noch nicht festlegen, "erstes Quartal" ist die offizielle Sprachregelung. Es ist jedoch davon auszugehen, dass VIA schon Ende Januar oder Anfang Februar liefern wird. Zum Start sollen mindestens 800 MHz erreicht werden, bis zur Jahresmitte will VIA die Gigahertz-Schranke knacken. (nie)