USB-IDE-Konverter macht interne Laufwerke mobil

Die Firma ARP Datacon bietet mit einem USB-zu-IDE-Konverter eine Lösung zum Anschluss von internen IDE-Laufwerken an die USB-Schnittstelle des PC an. Mit dem Konverter kann etwa die "alte" Festplatte als mobiles Backup-Medium eingesetzt werden.

Anschließen lassen sich unter Windows 98/ME/2000/XP und Mac-OS (Version 8.6/9.1/X) aber auch E-IDE-Brenner und CD-ROM-Laufwerke. Allerdings setzt ARP Datacon mit dem Konverter noch nicht auf den schnelleren USB-2.0-Standard. Wer unter drangvoller Enge in den Laufwerkschächten des PC leidet oder den E-IDE-Bus schon voll belegt hat, findet im Konverter möglicherweise einen nützlichen Helfer.

USB-IDE-Konverter - Mit der Lösung lassen sich interne EIDE-Laufwerke an den USB-Port anschließen.

Im Lieferumfang des 103 Euro teuren Konverters finden sich ein Netzteil zur Stromversorgung für die Laufwerke, ein Verlängerungsstück, das Konverterkabel selbst und eine Treiber-CD. Weitere Informationen finden Sie bei ARP Datacon. (uba)