Toshiba stellt Kamera-Handy mit Blitz vor

Mit dem J-T06 hat Toshiba das erste Handy mit integrierter Digitalkamera samt Blitz hergestellt. Bisherige Mobiltelefon-Kameras kannten die Blitz-Funktion noch nicht.

Abnehmer des Handys ist der drittgrößte japanische Mobilfunkbetreiber J-Phone Communications. Der Blitz ist nicht direkt in die Kamera eingebaut, sondern seitlich in der Buchse für das Headset zu befestigen. An der Seite des Handys befindet sich auch der Auslöseknopf für die Kamera, so dass man das J-T06 wie einen konventionellen Fotoapparat halten kann.

Blendend: Toshiba bringt mit dem J-T06 das erste Kamera-Handy mit Blitz.

Das Toshiba-Mobiltelefons wiegt 89 Gramm. Sein zwei Zoll großes LC-Display soll gute Qualität liefern. Bei einer Auflösung von 120 x 160 Pixel stellt das J-T06 65.536 Farben dar. Es unterstützt Java und bietet Platz für 1,2 MByte Programmcode. Für Anwenderdaten und Bilder stehen 400 KByte zur Verfügung. Die Gesprächszeit beträgt 120 Minuten, die Stand-by-Zeit 300 Stunden. (jma)