Toshiba stellt 45-GByte-HD-DVD- und Double-Sided-Hybrid-Disc vor

Das Unternehmen Toshiba präsentiert erstmals eine HD-DVD-ROM-Disc mit einer Speicherkapazität von 45 GByte. Zusätzlich zeigen die Japaner eine Dual-Layer-Hybrid-ROM-Disc mit einem Speichervolumen von 30 GByte beziehungsweise 8,5 GByte.

Toshibas HD-DVD-ROM verfügt über drei Layer auf einer Seite. Jeder Layer kann maximal 15 GByte an Daten speichern. Bisher gelten einseitige Dual-Layer-Medien als Standard. Mit einem Speichervolumen von 45 GByte liegen die neuen Scheiben zirka 5 GB unterhalb der Kapazität einer Dual-Layer-Blu-ray-Disc.

Triple-Layer: Toshibas neue HD-DVD-Scheibe kann auf drei Layern bis zu 45 GByte an Daten speichern.

Eine weitere Neuankündigung ist die HD-DVD-/DVD-Hybrid-Disc (beide Seiten Dual-Layer). Diese doppelseitige Scheibe kann auf der Hybrid-Seite 30 GByte an Daten im High-Definition-Format aufnehmen. Dagegen begnügt sich die zweite Seite mit 8,5 GByte im Standard-DVD-Format. Damit bietet die Disc die Kompatibilität zu herkömmlichen DVD-Playern und kann zusätzlich in HD-DVD-Playern verwendet werden.

Mit der Vorstellung der HD-DVD-Disc-Prototypen von Toshiba dürfte das Gerangel um ein einheitliches DVD-Format neuen Nährboden finden. Denn der Kapazitätsvorteil von Blu-ray gegenüber HD-DVD dürfte mit der neuen HD-DVD-Disc von Toshiba hinfällig sein. Wann allerdings erste serienreife Produkte auf den Markt kommen sollen, steht noch nicht fest. (hal)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

DVD-Player

Preise und Händler