Toshiba: Nur noch EU-konforme Notebooks

Toshiba kündigt an ab April 2006 weltweit nur noch Notebooks zu produzieren, die der RoHS-Richtlinie der EU entsprechen.

Die RoHS-Direktive (Restriction of Hazardous Substances) der EU tritt zum 1. Juli 2006 in Kraft und regelt die maximalen Konzentrationswerte gefährlicher Inhaltsstoffe wie Blei, Quecksilber oder Cadmium bei entsprechenden Produkten. Ab dem genannten Datum dürfen keine Geräte mehr in den EU-Mitgliedsstaaten verkauft werden, die nicht den Anforderungen dieser Richtlinie entsprechen.

Toshiba Tecra S3: Das 15-Zoll-Business-Notebook auf Centrino-Basis ist Toshibas erstes RoHS-konforme Notebook.(Quelle: Toshiba)
Toshiba Tecra S3: Das 15-Zoll-Business-Notebook auf Centrino-Basis ist Toshibas erstes RoHS-konforme Notebook.(Quelle: Toshiba)

Toshiba kündigt jetzt an die Produktion des kompletten Notebook-Portfolios gemäß der RoHS-Richtlinie umzustellen. Im Oktober 2005 hatte der Hersteller mit dem Tecra S3 sein erstes Notebook auf den Markt gebracht, dass diesen Kriterien entspricht, tecCHANNEL berichtete. Ausführliche Informationen zu den Auswirkungen der RoHS-Richtlinie liefert Ihnen die Beiträge Der bleifreie PC kommt – aber er wird teurer sowie Der bleifreie PC: ganz oder gar nicht. (mje)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Notebooks

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Notebooks