Toshiba: Neue 15-Zoll-Centrino-Notebooks

Toshiba erweitert seine Satellite M40X-Reihe um zwei neue Modelle mit 15,4-Zoll-Display. Die Notebooks basieren auf der aktuellen Centrino-Plattform.

Für die Rechenleistung ist in beiden Modellen ein Pentium M 730 zuständig. Ab Werk hat dieser in beiden Geräten auf 512 MByte DDR-SDRAM Zugriff. Das 15,4-Zoll-Display der neuen Modelle arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Um die Ansteuerung kümmert sich ein ATI X600 SE, der auf 64 MByte DDR-VRAM Zugriff hat. Das Satellite M40X-249 ist mit einer 60-GByte-Festplatte ausgestattet, die Version M40X-295 verfügt serienmäßig über ein 80-GByte-Drive.

Satellite M40X: Die neuen Modelle kommen mit 15,4-Zoll-Display und Pentium M 730. (Quelle: Toshiba)
Satellite M40X: Die neuen Modelle kommen mit 15,4-Zoll-Display und Pentium M 730. (Quelle: Toshiba)

Kontakt zur Peripherie erlaubt das Satellite M40X über drei USB-2.0-Ports sowie ein i.Link-Interface. Kabelgebunden kommuniziert das Gerät per Fast-Ethernet oder V.90-Modem. Im WLAN funken die M40X-Modelle gemäß 802.11b/g. Als optisches Laufwerk integriert Toshiba einen Multiformat-DVD-Brenner. Gemäß Datenblatt wiegen die neuen Satellite-M40X-Notebooks 2,9 kg, die Abmessungen betragen 365 x 275 x 29,5/37,5 mm. Das Satellite M40X-249 ist laut Toshiba ab Ende August zu einem Preis von 1199 Euro verfügbar. Die Version M40X-295 soll für 1249 Euro zu haben sein. Im Preis enthalten ist eine zweijährige Herstellergarantie, bestehend aus einer einjährigen internationalen Bring-in-Garantie sowie einer kostenlosen Garantieerweiterung um ein Jahr. Einen Vergleich von Business-Notebooks dieser Klasse finden Sie in dem Beitrag Test: Centrino-Notebooks mit 15-Zoll-Display. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise und Händler