Toshiba: Centrino-Notebook mit 1,65 kg

Als ultraportabel stuft Toshiba das Portégé M300 ein. Das Notebook mit 12,1-Zoll-Display basiert auf einem Ultra-Low-Voltage Pentium M.

Für die Rechenleistung ist beim Portégé M300 der im Januar von Intel eingeführte Ultra-Low-Voltage Pentium M 753 zuständig. Dieser ist mit 1,2 GHz getaktet und unterstützt wie alle zu diesem Zeitpunkt eingeführten Pentium-M-Prozessoren den erweiterten Virenschutz in Verbindung mit Microsofts Service Pack 2 für Windows XP. Der Prozessor hat ab Werk Zugriff auf 512 MByte DDR-SDRAM (2 x 256 MByte). Das 12,1-Zoll-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten. Um die Ansteuerung kümmert sich die integrierte Grafik-Engine des 855GME-Chipsatzes von Intel.

Toshiba Portégé M300: Das 12,1-Zoll-Notebook im Shock Protection Design bringt 1,65 kg auf die Waage und ist mit einem Ultra-Low-Voltage Pentium M ausgerüstet. Quelle: Toshiba

Das Portégé M300 wiegt 1,65 kg und misst 286 x 233 x 28,9/32,9 mm. Das so genannte Shock Protection Design soll Schadensrisiken minimieren. Dazu hat Toshiba das Notebook mit einer Magnesiumverschalung versehen. Ein implementierter Laufwerksschutz soll die Festplatten vor Erschütterungen und Vibrationen schützen. Zudem hat Toshiba die Tastatur mit einem Spritzwasserschutz ausgestattet.

Drahtlose Connectivity bietet das Notebook per Bluetooth oder im WLAN nach 802.11b/g. Kabelgebunden kommuniziert das Portégé M300 via Fast Ethernet oder V.90-Modem. Für Erweiterungen stehen ein PC-Card-Typ-II-Slot sowie ein SD-Card/CF-Reader parat. Schnittstellenseitig bietet das Notebook drei USB-2.0-Ports sowie ein Firewire-Interface. Die Festplatte des M300 nimmt 60 GByte auf, als optisches Laufwerk integriert Toshiba einen Multiformat-DVD-Brenner.

Zu den Features des Portégé M300 gehört das so genannte EasyGuard-Konzept. Dieses beinhaltet Funktionen zur Datensicherheit, Systemschutz sowie einfacher Konnektivität. So lässt sich beispielsweise im Bios das Kopieren von Daten auf austauschbare Datenträger deaktivieren. Das Portégé M300 ist ab Ende Februar zu einem Preis von 3499 Euro erhältlich. Im Preis enthalten ist eine dreijährige Herstellergarantie. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise und Händler