Die schnellsten Rechner der Welt

Top500 7/2003: Supercomputing-Rangliste und HPC-Trends

Nur die Hälfte aller Systeme der letzten Liste hat es erneut unter die Top500 geschafft, die Rechenleistung stieg weltweit um 30 Prozent - doch der schnellste Rechner bleibt weiterhin NECs Earth Simulator.

Seit zehn Jahren veröffentlichen Professor Hans Werner Meuer (Universität Mannheim), Jack Dongarra (ICL, Universität Tennessee), Horst Simon und Erich Strohmaier (beide NERSC, Berkeley) die Liste der 500 schnellsten Rechner der Welt und bieten damit einen Einblick in die Entwicklung des Supercomputing. Diesmal präsentierte das Top500-Team die neuesten Ergebnisse der 21. Top500-Liste vom Juni 2003 auf der International Supercomputer Conference vom 24. bis 27. Juni in Heidelberg. Außerdem haben die Forscher die Website der Top500-Supercomputer neu strukturiert, so dass jetzt auch die Historie aller Top500-Listen angezeigt werden kann.

Aufgeschreckt: Japans Earth Simulator im Gebäudeformat hat die USA erschüttert - doch bislang hat die USA dem nichts entgegenzusetzen. (Quelle: ESC)
Aufgeschreckt: Japans Earth Simulator im Gebäudeformat hat die USA erschüttert - doch bislang hat die USA dem nichts entgegenzusetzen. (Quelle: ESC)

Im ersten Teil dieses Artikels erfahren Sie, was sich in der aktuellen Top500-Liste verändert hat. Anschließend berichten wir über die aktuellen Trends der Heidelberger Konferenz und über die für die kommenden Jahre erwarteten Entwicklungen bei Supercomputern. Mehr zu Historie, Grundlagen und Einsatzgebieten der schnellsten Rechner der Welt lesen Sie in unserem Beitrag Supercomputing. Eine Tabelle mit allen aktuellen Top500-Computern und deren technischen Daten finden Sie hier sowie über den Link in der rechten Navigation. Wie alle tecCHANNEL-Tabellen können Sie auch diese beliebig sortieren und nach Ihren Wünschen filtern.