Test: XGI Volari Duo V8 Ultra vs. ATI und NVIDIA

XGI tritt mit einem kompletten Portfolio an neuen Grafikprozessoren gegen ATI und NVIDIA an. Wie sich das Topmodell Volari Duo V8 Ultra gegen die RADEON- und die GeForce-FX-Konkurrenz behaupten kann, zeigt unser Test.

Anfang 2003 formierte sich aus den Grafikchip-Herstellern SiS und Trident das Unternehmen eXtreme Graphics Innovation (XGI). Bereits im September auf der Computex zeigte XGI eine Grafikkarte mit dem Prototyp des Volari Duo V8 Ultra in Aktion.

Jetzt stellt die taiwanische Firma eine Referenzkarte des Flaggschiffs für einen Test zur Verfügung. Auf der Grafikkarte arbeiten zwei zusammengeschaltete Grafikprozessoren. Sie sollen nach den Wünschen von XGI der Konkurrenz in punkto Performance nicht nachstehen.

 Referenzkarte mit Volari Duo V8 Ultra: Mit dem Flaggschiff will XGI die Konkurrenten ATI und NVIDIA herausfordern.
Referenzkarte mit Volari Duo V8 Ultra: Mit dem Flaggschiff will XGI die Konkurrenten ATI und NVIDIA herausfordern.

Neben dem Volari Duo V8 Ultra stellt XGI sechs weitere Volari-Chipvarianten vor. Das Highend-Modell soll Anfang Dezember auf entsprechenden Karten von XGI-Partnern wie Club 3D, Gigabyte und Power Color verfügbar sein. Der Preis für die Grafikkarten soll zirka 400 Euro betragen. Wann weitere Produkte mit Volari-Grafikprozessoren folgen und wie viel sie kosten, steht noch nicht fest.

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Grafikkarten

Preise & Händler