Test: VIA Cyrix III / Samuel 2

Der Nachfolger des VIA Cyrix III ist fertig. Sein Erfolgsgeheimnis soll lauten: Man nehme einen Cyrix III und spendiere ihm endlich einen L2-Cache. Ob das Rezept aufgeht zeigt unser Test.

Der im Juni 2000 vorgestellte Cyrix III war der erste Prozessor unter der Federführung von VIA. Der Core stammt von der aufgekauften Prozessorschmiede Centaur. Diese zeichnet auch für den jetzt fertigen Nachfolger verantwortlich: Samuel 2 lautet sein Codename, offiziell wird er ab dem 1. Quartal 2001 wieder als Cyrix III verkauft. Die Taktfrequenzen: 700 MHz und mehr. Zum Test stellte uns VIA schon jetzt eine 600-MHz-Version zur Verfügung, um uns ein Bild über die Leistungsfähigkeit des neuen Prozessors zu machen.

Codename Samuel 2: Mit unverändertem Namen, aber L2-Cache geht VIAs neuer Prozessor ins Rennen.
Codename Samuel 2: Mit unverändertem Namen, aber L2-Cache geht VIAs neuer Prozessor ins Rennen.