Test: HSDPA mit 3,6 Mbit/s - Die erste schnelle Karte in der Praxis

Vodafone legt nach und rüstet sein HSDPA-Netz auf 3,6 Mbit auf. Mit der ebenfalls neuen Connect Card zeigen wir Ihnen, was das Netz leistet. Zusätzlich erhalten Sie ein Update über die Tarife und die Business-Notebooks mit integriertem UMTS.

Das Update der HSDPA-Netze wurde bereits während der letzten CeBIT angekündigt. Nun ist es soweit, und Vodafone ist der erste Anbieter, der ein funktionierendes Testpaket schicken kann.

Zweite Generation: Die Mobile Connect Card UMTS Broadband passt jetzt auch in ExpressCard-Steckplätze.
Zweite Generation: Die Mobile Connect Card UMTS Broadband passt jetzt auch in ExpressCard-Steckplätze.

Eins gleich vorneweg: Im Gegensatz zum inzwischen weit verbreiteten UMTS ist HSDPA 3,6 noch lange nicht flächendeckend verfügbar. Derzeit sind laut Vodafone lediglich Großstädte wie Frankfurt und Stuttgart mit der neuen Technik ausgestattet. Im Laufe des nächsten Jahres sollen aber weitere Ballungszentren mit HSDPA 3,6 ausgestattet werden.

Verbunden: Mit 3,6 Mbit/s lässt es sich auch unterwegs vernünftig arbeiten - aber nicht überall in Deutschland.
Verbunden: Mit 3,6 Mbit/s lässt es sich auch unterwegs vernünftig arbeiten - aber nicht überall in Deutschland.

Als Hintergrundinformation fassen wir in diesem Artikel kurz die Technik von HSDPA zusammen. Außerdem werfen wir einen Blick auf aktuelle Business-Notebooks mit integriertem UMTS.