Test: Duron 1300 gegen Celeron

Bei den 'Billig'-CPUs bleibt es spannend. Der Duron erreicht nun wie der Celeron die 1,3 GHz. Allerdings gibt es für den Duron schnellere Mainboards mit DDR-SDRAM. Beide CPUs können es mit Pentium 4 und Athlon aufnehmen.

Was bei Athlon XP und Pentium 4 nach einem ungleichen Taktfrequenz-Wettrennen aussieht, bleibt bei den kleinen CPU-Ablegern Duron und Celeron weiterhin spannend. Intel konnte sich mit dem Celeron 1300 zwar wieder gut gegen den Duron 1200 positionieren, doch nun zieht AMD mit 1,3 GHz Taktfrequenz gleich.

AMD Duron 1300: Er ist mit der gleichen Taktfrequenz wie der Celeron zu haben. Allerdings gibt es für den Duron schnelle Mainboards mit DDR-SDRAM.
AMD Duron 1300: Er ist mit der gleichen Taktfrequenz wie der Celeron zu haben. Allerdings gibt es für den Duron schnelle Mainboards mit DDR-SDRAM.

Intel Celeron 1300: Die neueren CPUs mit Tualatin-Core sind deutlich leistungsfähiger als die Modelle bis 1,1 GHz.
Intel Celeron 1300: Die neueren CPUs mit Tualatin-Core sind deutlich leistungsfähiger als die Modelle bis 1,1 GHz.

Allerdings kann AMDs CPU auf preiswerte schnelle Boards mit DDR-Speicher zurückgreifen, während es in dieser Hinsicht beim Celeron immer noch dürftig aussieht.

tecCHANNEL vergleicht in diesem Test die aktuellen Billigprozessoren von AMD, Intel und VIA. Darüber hinaus können Sie den Benchmarks entnehmen, ob sich der zusätzliche finanzielle Obolus für einen Pentium III, Athlon oder Pentium 4 lohnt.