Tchibo: Visor Neo als TCM-Edition

Handspring hat den Visor Neo in Deutschland nicht auf den Markt gebracht. Der Kaffeeröster Tchibo tut es stattdessen. Für rund 400 Mark kommt der als Nachfolger des Platinum gehandelte PDA in die Tchibo-Shops.

Bei Tchibo heißt das Gerät allerdings nicht Neo, sondern Visor TCM Edition. Handspring hatte vage angedeutet, dass der bisher nur in den USA erhältliche Neo über einen Partner nach Deutschland kommen könnte.

Visor TCM Edition: "Rauchig" nennt sich der Look, den der Kaffeehändler für den PDA gewählt hat.

Der Visor TCM entspricht dem Neo. Für Erweiterungen bringt der PDA 8 MByte Arbeitsspeicher und den proprietären Springboard-Slot mit. Über einen 33-MHz-Dragonball-Prozessor treibt das von Handspring angepasste Palm OS 3.5.2H die üblichen PIM-Anwendungen an.

Mac-User, die den Visor TCM kaufen, sollten Englisch sprechen, denn die Software für den Mac ist laut Tchibo-Datenblatt nur in Englisch verfügbar. Im Lieferumfang sind Cradle (USB oder seriell), Stift, Palm-Desktop-Software und Batterien enthalten. Ab 28 November ist der Handheld in den Tchibo-Geschäften oder online bei Tchibo.de zu haben. Einen Test aktueller Palm-OS-PDAs lesen Sie hier. (uba)