Systems: "visTable" - interaktiver Planungstisch

Forscher des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme der TU Chemnitz zeigen bei der Systems mit "visTable" ein multimediales Planungssystem. Mit "visTable" lassen sich etwa Gebäude interaktiv zwei- und dreidimensional planen.

Kernstück von "visTable" ist ein berührungsempfindliches 50-Zoll-Plasmadisplay. Es kann über eine spezielle Planungssoftware mit bloßem Finger bedient werden, teilte die TU Chemnitz mit. Auf dem 78 x 102 Zentimeter großem Planungslayout lassen sich Objekte per Hand hin- und herschieben. Veränderungen der Anordnung zeigt das Display sofort an. Auf einem weiteren Bildschirm erfolgt die dreidimensionale Visualisierung.

visTable: Das Plasmadisplay kann mit dem Finger bedient werden. Änderungen werden erfasst und an einem weiteren Rechner dreidimensional angezeigt. Quelle: TU Chemnitz

Die einfache Bedienung über den berührungsempfindlichen Bildschirm sowie die realitätsnahe Visualisierung der Objekte fördere die aktive Teilnahme der Mitarbeiter am Planungsprozess, glauben die Forscher. Das "visTable" soll eine Alternative zu herkömmlichen interaktiven Planungstischen sein. Außerdem könne das System mit der integrierten Audioanlage auch als multimediale Präsentationslösung im Unternehmen eingesetzt werden.

Durch den verstellbaren Rahmen ist der Bildschirm stufenlos in unterschiedlichen Höhen und Neigungswinkeln positionierbar. "Wenn sich eine hohe Akzeptanz unseres Planungssystems abzeichnet, werden wir das Know-how über eine Unternehmensausgründung vermarkten", sagte Thomas Gäse, der an der Entwicklung beteiligt ist. (uba)

Halle B3, Stand 105