Systems: Neue Toshiba-Notebooks

Auf der Systems präsentiert Toshiba einige neue Modelle der Satellite-Notebookreihe. Die Bandbreite reicht vom Desktop-Ersatz bis hin zum Einsteiger-Notebook für den Business-Anwender.

Als reine Desktop-Alternative sieht Toshiba das Satellite 1900-704. Das Notebook arbeitet mit einem 2,5-GHz-Pentium-4-Prozessor, 512 MByte DDR-Speicher, einer 60-GByte-Festplatte sowie einem NVIDIA GeForce4-440-Go-Grafikchip. Für die Ausgabe ist ein 16-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten zuständig. Das integrierte DVD-RAM/-R/RW-Laufwerk ermöglicht das Beschreiben von DVDs. Inklusive einer zweijährigen Garantie kostet das Gerät 3349 Euro.

Völlig losgelöst: Das Satellite 1900-704 verfügt über eine abnehmbare Funk-Tastatur sowie eine optische Maus.

Als Einstiegsmodell für den professionellen Käufer sieht Toshiba das Satellite Pro 2100. Das Gerät basiert auf einem 1,5-GHz-Celeron, der auf 256 MByte SDRAM Zugriff hat. Um die Grafikausgabe kümmert sich auch hier ein nVIDIA GeForce4-420-Go-Grafikchip in Zusammenarbeit mit einem 14,1-Zoll-TFT-Display. Zur Standardausstattung gehören eine 20-GByte-Festplatte sowie ein DVD-ROM-Laufwerk. Alternativ ist das Notebook auch mit einem 1,9-GHz-Prozessor und 30-GByte-Festplatte verfügbar.

Die 1,5-GHz-Variante offeriert Toshiba für 1699 Euro, mit 1,9 GHz kostet das Gerät 1999 Euro. Ganz nebenbei wird Toshiba auch pünktlich zum allgemeinen Tablet-PC-Launch am 7. November ebenfalls ein entsprechendes Gerät am Start haben. (mje)

Halle B3, Stand 324

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise & Händler