Systems: Neue Gruppendrucker von Brother

Mit den HL-7050 und HL-7050N präsentiert Brother auf der Systems zwei neue Gruppendrucker. Die auf einer Brother-eigenen Engine basierenden Geräte drucken bis zu 28 Seiten pro Minute.

Die Brother HL-7050/7050N verfügen ab Werk über eine 500-Blatt-Papierkassette und einen 100-Blatt-Multifunktionsschacht. Der Papiervorrat ist optional mit drei weiteren Papierkassetten auf 2100 Blatt erweiterbar. Beide Drucker arbeiten mit einem 266-MHz-Prozessor und haben standardmäßig auf 32 MByte Speicher Zugriff, der Speicher lässt sich auf bis zu 288 MByte per DIMMs ausbauen. Die maximale Auflösung beträgt 1200 x 1200 dpi . Das Modell 7050N unterscheidet sich durch einen integrierten 10/100Base-TX-Printserver vom Basismodell.

Volles Programm: Mit allen Optionen wird aus dem schlichten Drucker ein Ausgabeturm.

Wird der Sorter mit zehn Fächern bestellt, erhöht sich die Ablagekapazität auf bis zu 1900 Blatt. Die Geräte sprechen neben PCL6 auch PostScript Level 3, IBM Proprinter XL und Epson FX-850. Ein Novum bietet Brother in Sachen Zertifizierung: Laut eigenem Bekunden sind die Modelle HL-7050/7050N als erste und einzige Drucker nach der schwedischen Norm TCO99 zertifiziert.

Der Brother HL-7050 ist für 1549 Euro, das Modell HL-7050N für 1749 Euro ab November im Handel erhältlich. Wie sich andere Brother-Laserdrucker im Test schlagen, lesen Sie hier. (mje)

Halle B3, Stand 302

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Laserdrucker

Preise & Händler