SYSTEMS: Mini-Notebook mit Centrino von JVC

JVC stellt auf der SYSTEMS ein Mini-Notebook auf Centrino-Basis vor. Das Gerät im annähernden A5-Formfaktor basiert auf einem Ultra Low Voltage Pentium M mit 1 GHz.

Äußerlich unterscheidet sich das MP-XP731 kaum von seinen Pentium-III-basierten Vorgängern. So sind die Abmessungen mit 22,5 x 2,95 x 15,2 cm nahezu unverändert, das Gewicht liegt bei rund 900 Gramm. Eine Änderung gibt es beim Arbeitsspeicher, serienmäßig kommt das MP-XP731 mit 256 MByte DDR-SDRAM, maximal sind 512 MByte möglich. Bei den Vorgängern war bei 384 MByte Schluss.

Mini-Centrino: Das MP-XP731 basiert auf einem Ultra Low Voltage Pentium M mit 1 GHz.

Das 8,9-Zoll-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten. Die Festplatte hat eine Kapazität von 40 GByte. Kontakt zur Peripherie nimmt das MP-XP731 über zwei USB-2.0-Ports oder die integrierte i.Link-Schnittstelle auf. Den SD-Card-Slot der Vorgängermodelle bietet das neue Gerät nicht mehr. WLAN beherrscht das Notebook dank Centrino-Technologie nach 802.11b. Als Betriebssystem kommt Windows XP Professional zum Einsatz. Das MP-XP731 soll laut JVC (SYSTEMS, Halle B4, Stand 311) noch im November 2004 zu einem Preis von 2199 Euro in den Handel kommen.

Zusätzliche Informationen finden Sie im Test: Centrino-Notebooks mit 15-Zoll-Displays. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise & Händler