Systems: Canon bringt Business-Tintendrucker

Mit den Drucksystemen N1000 und N2000 bietet Canon seine Bubble-Jet-Technologie erstmals für das professionelle Umfeld an.

Der N1000 verarbeitet Medien bis zur Größe A4, der N2000 verträgt darüber hinaus auch A3 und A3+. In Sachen Druckgeschwindigkeit verspricht Canon für den monochromen Druck bis zu 20 Seiten pro Minute. Beim Farbdruck sollen es bei fünfprozentiger Deckung 18 Seiten pro Minute sein, in Vollfarbe noch deren vier. Die maximale Auflösung beträgt bei Farbe 2400 x 1200 dpi, bei Schwarz-Weiß sind es maximal 1200 x 600 dpi.

Turmbau: Mit optionalen Zusatzkassetten lässt sich die Papierkapazität des N1000 auf bis zu 750 Blatt erhöhen.

Standardmäßig verfügen beide Drucker über eine 250-Blatt-Papierzufuhr. Beim N1000 lässt sich diese auf 750 Blatt, beim N2000 auf 500 Blatt erweitern. Wie von anderen Canon-Tintendruckern gewohnt, basieren die Geräte auf der Single-Ink-Lösung, sprich die Tintentanks lassen sich einzeln austauschen. Bei der Reichweite verspricht Canon bei fünfprozentiger Deckung bis zu 3400 Seiten.

Der N1000 kostet in der Basisausstattung 1276 Euro, der N2000 ist für 1600 Euro zu haben. Optional bietet Canon für beide Drucksysteme eine 10/100-Netzwerkkarte für 261 Euro an. Die Geräte sind ab Ende Oktober verfügbar. Wie sich bisherige Canon-Tintendrucker im Test schlagen, erfahren Sie hier.

(mje)

Halle B3, Stand 534

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Tintendrucker

Preise & Händler