Symantec/Veritas erweitert Linux-Angebot

Nach der Fusion mit Veritas Software erweitert Symantec jetzt seine Produktpalette für Linux-Plattformen.

So sind die jeweiligen Versionen 4.1 von „Veritas Storage Foundation“, „Storage Foundation für Oracle RAC“, „Storage Foundation Cluster File System“, „Storage Foundation für Datenbanken“, „Veritas Volume Replicator“ und „Veritas Cluster Server“ ab sofort für den Einsatz unter „Red Hat Enterprise Linux 4“ und „Suse Linux Enterprise Server 9“ verfügbar. Nach Meinung von Symantec profitieren Linux-Anwender damit an höherer Leistung und Verfügbarkeit und vereinfachtem Storage-Management.

Weiterhin meldet Symantec, dass die die Software darüber hinaus 64-Bit-Computing-Architekturen unter Linux wie Intels Itanium, Xeon und AMD-Opteron unterstützt. Mit den neuen Versionen reagiert Symantec eigenen Angaben zufolge auf die steigende Akzeptanz für Linux in Enterprise-Umgebungen und den damit verbundenen Bedarf an robuster Verfügbarkeits- und Storage-Management-Software. Die neuen Versionen 4.1 mit 64-Bit-Linux-Unterstützung seien ab sofort verfügbar. Die Storage-Foundation-Produktlinie beginnt bei 1568 Euro, der Veritas Cluster Server ist ab 2364 Euro und der Volume-Replicator ab 2364 Euro erhältlich. (speicherguide.de/mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Backup-Software

Preise und Händler