Sony: PDA mit OLED-Display geht in Serie

Sony will diesen Monat die Massenproduktion eines CLIE-PDAs mit OLED-Display starten. Das Modell PEG VZ90 soll so der erste Serien-PDA mit dem lichtemittierenden Display werden.

Das 3,8-Zoll-Display kann 266.144 Farben mit 480 x 320 Pixeln darstellen und ist etwa 2 Millimeter dünn. OLED-Displays kommen ohne Hintergrundbeleuchtung aus, sollen schnellere Reaktionszeiten und eine klarere und sattere Darstellung als die bei PDAs üblichen LCDs haben. Die Helligkeit liegt nach Herstellerangaben bei 150 cd/m². Im Vergleich dazu: Sonys PDA-LCDs kommen auf 55 cd/m². Die Reaktionszeit gibt Sony mit etwa 1 Millisekunde an (16 Millisekunden bei LCDs).

PEG VZ90: Das Bedienfeld des Multimedia-PDAs verschwindet bei Bedarf hinter dem Display. Quelle: Sony

Mit einem Betrachtungswinkel (horizontal und vertikal) von nahezu 180 Grad und einem Kontrastverhältnis von 1000:1 (LCD 100:1) schlägt das OLED-Display die LCD-Konkurrenz zumindest auf dem Papier haushoch. Allerdings müssen die Displays erst noch ihre Alltagstauglichkeit beweisen, was LCDs schon hinter sich haben.

OLED-Display: Dünn und lichtstark soll das Display sein, das beim PEG VZ90 zum Einsatz kommt. Quelle: Sony

Sony hatte erst vor kurzem bekannt gegeben, sich aus dem europäischen und nordamerikanischen Markt zu verabschieden. Nur Japan wird noch bedient. Ein Erscheinen des CLIE mit OLED-Display in Europa gilt deshalb als unwahrscheinlich. In Japan soll das PalmOS-Gerät rund 700 Euro kosten. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

PDAs

Preise und Händler