Sony bringt neue Memory Sticks

Sony erweitert seine Memory-Stick-Produktfamilie. Unter dem Zusatz Duo gibt es jetzt fünf Modelle des geschrumpften Flash-Speichers.

Ursprünglich hatte Sony bereits 2001 den Memory Stick Duo als ultraportable Variante des Memory Stick vorgestellt. In Deutschland wurde der Duo anlässlich der Photokina 2002 präsentiert. Bisher gab es maximal eine 64-MByte-Variante des kleinen Sticks. Ab September 2003 ist das rund 20 x 31 mm große Speichermedium hier zu Lande in drei Kapazitäten lieferbar: 32 MByte (42 Euro), 64 MByte (50 Euro) und 128 MByte (70 Euro).

Maximal: Der Memory Stick PRO Duo mit 512 MByte Kapazität ist das Spitzenmodell der Duo-Reihe.

Als Memory Stick PRO Duo kommen zunächst zwei Versionen mit 256 und 512 MByte Kapazität. Die Verfügbarkeit der Memory Stick PRO Duos datiert Sony auf Oktober/November 2003. Die 256-MByte-Variante soll 115 Euro kosten, das 512-MByte-Exemplar 340 Euro. Die neuen Duo-Versionen sollen laut Sony deutlich schneller sein als die bisherigen Memory Sticks.

Bei allen Duo-Modellen gehört ein Adapter zum Betrieb in herkömmlichen Memory-Stick-Slots zum Lieferumfang. SanDisk hat zeitgleich die entsprechenden Produkte unter eigenem Label vorgestellt. Zwischen beiden Unternehmen besteht seit 2001 eine Kooperation bezüglich der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Memory Sticks. (mje)