Songbird 0.1: iTunes-Konkurrent mit Firefox-Engine

Die allererste Version von Songbird steht zum Downloaden bereit. Dabei handelt es sich um einen unter der Open-Source-Flagge entwickelten "Web Player", der auf der Browser-Engine von Firefox basiert und alle gängigen Musikformate abspielen kann.

Bisher gab es nur die Idee, einen auf Firefox basierenden Browser zu entwickeln, der alle gängigen Musik-Formate beherrscht und den Namen Songbird tragen soll. Jetzt ist die erste Version von Songbird erschienen, die die Entwickler noch als "Proof of Concept"-Version bezeichnen.

Web Player: Songbird versteht sich sowohl auf Musik wie auch aufs Surfen im Internet - Firefox macht’s möglich.
Web Player: Songbird versteht sich sowohl auf Musik wie auch aufs Surfen im Internet - Firefox macht’s möglich.

Songbird soll den Anwendern die Möglichkeit bieten, Musikinhalte von Webseiten direkt im Browser abzuspielen, ohne die Seite verlassen zu müssen. Außerdem kann Songbird auch zur Verwaltung der persönlichen Musiksammlung verwendet werden und bietet hierfür alle Funktionen, die ein Player haben muss.

Nach der Installation können Sie unter "Help, Languages" die deutsche Sprache aktivieren. Nach dem Neustart erscheinen dann alle Texte in deutscher Sprache. Sie können nun entweder Surfen oder in der linken Leiste auf "Datenbank" klicken. Als Player verwendet, ähnelt die Oberfläche stark der von iTunes. Sie können Playlists erstellen und später dann während des Surfens Musik hören.

Wandelbar: Die Preview enthält einen alternativen Skin und bringt eine Reihe von Übersetzungen mit.
Wandelbar: Die Preview enthält einen alternativen Skin und bringt eine Reihe von Übersetzungen mit.

Bei Websites, die Musikdateien anbieten, muss kein externer Player mehr gestartet werden. Nach einem Klick auf einen Link spielt Songbird den Song ab und Sie können weitersurfen. Songbird sammelt außerdem alle auf einer Website verlinkten Musikdateien und generiert daraus automatisch eine Playlist, die unter der Website im Browser-Fenster eingeblendet wird. Wie das funktioniert, können Sie ausprobieren, indem Sie in Songbird unter Lesezeichen auf "Pitchfork" oder "La Blogotèque" klicken.