Solide und skalierbar

Das Voice-over-IP-System von Tedas eignet sich aufgrund der guten Skalierbarkeit für Unternehmen aller Größenordnungen. Die Qualität der Sprachübertragung lässt keine Wünsche offen. Die knapp geratenen Anpassungsmöglichkeiten des Softwaretelefons gleicht das USB-Phone optimal aus.

Von: Inti Florez-Brandel, Carsten Rossenhövel, C. Lange

Foto:

In unserer Testreihe der Voice-over-IP-Anlagen für Unternehmen mittlerer Größe gab diesmal die Tedas AG ihre Visitenkarte im Network World Partner Lab EANTC ab. Tedas hat sich auf Voice-over-IP-Komplettlösungen spezialisiert. Bereits seit 1993 entwickelt das deutsche Unternehmen Software- und Hardwareprodukte für IP-Telefonie - mittlerweile nicht mehr nur für Unternehmensnetze sondern auch für Internet- und Application-Service-Provider (ISP, ASP).

Zum Test im EANTC-Labor trat der "Phoneware Server 7008" an, der mit Gatekeeper- und Gateway-Software ausgerüstet ist. Die Teststellung umfasste zudem zwei auf Windows-PCs installierte Softwaretelefone sowie drei IP-Telefone. An der eingesetzten Hardware ist leicht abzulesen, dass Tedas die eigene Kernkompetenz in der Software sieht: Gateway und Gatekeeper werden mit Standard-Industrie-PCs in 19-Zoll-Bauweise geliefert. Die IP-Telefone sind die Modelle "Optipoint 300 Basic" und "Optipoint 300 Advance" des Herstellers Siemens.