SMC: Triplespeed-Switch für kleine Netze

SMC erweitert seine Gigabit-Ethernet-Produktlinie mit dem Tigerswitch 1000 im 1HE-Format. Neben sechs Fast-Ethernet-Ports bietet das managebare System Platz für zwei fiberbasierte GBICs.

Der Hersteller offeriert den Tigerswitch 1000 alias SMC 8606T vorrangig für den Workgroup-Einsatz. Mit einer Gesamtbandbreite von 16 GBit/s eignet sich der Tigerswitch 1000 aber auch als Collapsed Backbone für kleinere Netze. Dazu trägt nicht zuletzt bei, dass SMC den Switch mit zahlreichen Redundanzmerkmalen ausgestattet hat. So kann man etwa die GBICs im laufenden Betrieb tauschen, eine optionales Zusatznetzteil sorgt für redundante Stromversorgung. Per Spanning Tree lassen sich zudem ausfallsichere Datenpfade anlegen.

Profi-Switch für kleine Netze: Der SMC 6806T bietet hohe Verfügbarkeit und komplettes Management für sechs 10/100-MBit/s- und zwei Gigabit-Ethernet-Ports.

Der nach dem Store-and-forward-Prinzip operierende 8606T vermeidet durch Flow Control nach IEEE 802.3x die Ausbreitung lokaler Störungen im Netz. Er "merkt" sich bis zu 12.000 MAC-Adressen und fasst diese bei Bedarf gemäß IEEE 802.1q zu VLANs zusammen. Daneben unterstützt der Tigerswitch 1000 auch QoS-Merkmale nach IEEE 802.1p sowie Snooping und Multicast Filtering für IGMP-Pakete. Link-Aggregation sorgt bei Bedarf für höhere Bandbreite zu anderen Netzkomponenten.

Die sechs Dualspeed-Ethernet-Ports des 8606T beherrschen sowohl den Halb- als auch den Vollduplexmodus und stellen die verwendete Netzgeschwindigkeit automatisch fest. Auch die Anpassung an gekreuzte oder durchgeschleifte Kabel erfolgt selbstständig. Für die beiden Gigabit-Slots offeriert SMC GBIC-Varianten sowohl für kürzere (1000Base-SX) als auch längere Übertragungsstrecken (1000Base-LX).

Für das In-band-Management des Tigerswitch 1000 lassen sich sowohl Telnet, SLIP und SNMP als auch ein Webinterface zur Verwaltung einsetzen. Für die Out-of-band-Wartung steht zusätzlich ein serieller Port zur Verfügung. Beim Remote Monitoring unterstützt das Gerät die RMON-Gruppen 1 bis 3 und 9, Port Mirroring erleichtert bei Bedarf die Netzwerkdiagnose.

SMC liefert den Tigerswitch 1000 ab sofort zum Basispreis von 2.777 Euro inklusive Rack-Einbausatz, jedoch ohne GBICs und redundante Stromversorgung. Der Hersteller gewährt Limited-Lifetime-Garantie und bietet über eine 0800er-Hotline kostenlosen technischen Support. (jlu)