Sichere E-Mail

Die wenigsten Benutzer hegen Bedenken, dass Unberechtigte ihre E-Mails mitlesen könnten. Dabei lauert diese Gefahr auf dem gesamten Übertragungsweg. Doch es gibt wirkungsvolle Schutzmaßnahmen.

Gefährdet ist die Privatsphäre besonders in Firmennetzen, die mit internen Mailprogrammen arbeiten und alle ein- und ausgehenden Mails zentral über einen Server abwickeln. Es ist kein Geheimnis, dass fast alle leistungsfähigen Mailserver-Programme die Option bieten, eine Kopie der gesendeten und empfangenen Mails zu speichern. Das gibt jedem, der auf den Mailserver Zugriff hat, die Gelegenheit, in aller Ruhe die womöglich private Korrespondenz der Benutzer zu lesen.

Zwar vermittelt die reine Menge der täglich gesendeten E-Mails den Eindruck, das Risiko, ausspioniert zu werden, sei relativ gering. Ein Feature der Mailserver erlaubt es aber, den Postverkehr nach bestimmten Schlüsselbegriffen zu durchsuchen und beim Auftreten eines dieser Wörter die Weiterleitung der Mail zu verweigern, eine Kopie anzulegen und/oder den Postmaster zu benachrichtigen. Insofern ist es sowohl für ein Unternehmen als auch für einen Internetprovider ein Leichtes, die Inhalte von Mails zu kontrollieren und bestimmte Inhalte aufzuspüren

Ein weiteres Problem bei E-Mails ist die Authentizität des Absenders, denn Mailadressen lassen sich leicht fälschen. Schutz bieten unabhängige Zertifizierungsstellen, die mit einem Zertifikat - einer Art digitalem Personalausweis - die Identität des Absenders sicherstellen. Zahlreiche Informationen rund um den Datenschutz finden Sie bei Epic.org.

Datenschutz: Das Electronic Privacy Information Center (Epic) ist zentrale Anlaufstelle für Informationen rund um Sicherheit und Schutz der Privatsphäre.
Datenschutz: Das Electronic Privacy Information Center (Epic) ist zentrale Anlaufstelle für Informationen rund um Sicherheit und Schutz der Privatsphäre.

Lesen Sie im Folgenden, wie Sie Risiken beim Mailversand ausschalten können und welche Hilfsmittel dazu nötig sind.