Service Pack 1 für Office XP

Microsoft hat ein als Service Pack 1 deklariertes Update für Office XP fertig. Der rund 17 MByte große Download umfasst alle bisher veröffentlichten Patches für die einzelnen Komponenten. Neue Funktionen sind nicht enthalten.

Allgemein verspricht Microsoft bessere Stabilität und Performance nach dem Einspielen des Service Packs. Zwei sicherheitskritische Makrolücken in Excel und Word werden ebenfalls geschlossen. Microsoft hatte dazu schon separate Patches veröffentlicht. Neun weitere Patches sind im Service Pack enthalten. Microsoft hat hier einen Überblick veröffentlicht.

Bei unserem Versuch, das Service Pack 1 über die Download-Seiten bei Microsoft herunterzuladen und zu installieren, bekamen wir eine Fehlermeldung. SP1 kann die erwartete Office-Version nicht finden.

Keine Installation über das heruntergeladene SP1 möglich - die Routine stößt auf eine unerwartete Office-Version.

Der Versuch wurde auf einem Rechner mit frisch installiertem und aktiviertem Office XP auf einer ebenso frischen Installation von Windows XP gestartet. Scheinbar ist die hier herunterladbare Version des Patches für die englische Office-Installation gedacht, zumindest legt das der englischsprachige Fehlerdialog nahe.

Erst als wir über die webbasierte Produkt-Update-Funktion das SP1 online ausführen lassen, klappt die Installation. Eine deutsche Version des Service Packs landet auf der Platte.

Erst über die Update-Seiten landet die richtige deutsche Version des Service Packs auf unserem Rechner - und wird korrekt installiert.

Administratoren, die mehrere Rechner zu betreuen haben, werden wenig begeistert sein, wenn sie diese Prozedur mit jedem Rechner durchführen müssen. Ein Neustart ist nach dem Einspielen unter Windows XP nicht nötig. In der Versionsinformation der Programme wird das SP1 korrekt angezeigt. Augenscheinliche Fehler durch die Installation sind nicht erkennbar, alle Programme (Word, Excel, Access, PowerPoint, Outlook) lassen sich bei unserer Installation starten.

PowerPoint 2002 zeigt eine erfolgreiche Installation des SP1 an.

Das SP1 gilt laut Microsoft für die folgenden Office-Pakete: Office XP Professional (mit FrontPage), Standard (auch Schüler und Studenten) Small Business Edition. Auch, wenn nicht alle Komponenten installiert sind, kann der Patch aufgespielt werden, vorausgesetzt, eines der folgenden Programme ist installiert. Word 2002, Excel 2002, Outlook 2002, PowerPoint 2002, Access 2002, SharePoint Team Services, Publisher 2002 ,Office XP Web Components. Benutzer der multilingualen Versionen von Office XP müssen sich laut Microsoft noch gedulden, bis das Mehrsprachen-SP1-Paket fertig ist.

Einen Test von Office XP Final finden Sie hier. (uba)