Schnellerer Vektorrechner NEC SX-6

Ab Oktober sind die neuen schnellen Supercomputer von NEC erhältlich. NEC erhöhte die Taktrate des Vektorrechners und erzielt jetzt eine Vektorspitzenleistung von 9 GFlop/s gegenüber der bisherigen SX-6 mit 8 GFlop/s.

So kann der Hauptspeicher auf die doppelte Größe ausgebaut werden. Ein Knoten bestehend aus 8 Prozessoren erreicht jetzt 72 GFlop/s Vektorspitzenleistung und besitzt bis zu 128 GByte Hauptspeicher.

NEC SX6: Die SX6 wird für High Performance Computing weltweit eingesetzt.

NEC entwickelte zudem einen neuen Ansatz zum Berechnen der theoretischen Spitzenleistung eines Systems. Die Leistung aller Recheneinheiten, also der Additions- und Multiplikationsvektorpipes, der Divisionseinheit und des Skalarprozessors, wird aufsummiert. Durch die neue Berechnungsweise steigt die Gesamtspitzengeschwindigkeit der neuen NEC SX-6 auf sogar 93,3 GFlop/s.

Im Maximalausbau besteht der Rechner aus 128 Knoten mit 1024 Prozessoren. Die SX-6 erreicht so fast 12 TFlop/s Gesamtleistung und kann mit 16 TByte Speicher ausgestattet werden. Bei dieser Konfiguration beträgt die Datentransferrate zwischen Prozessoren und Speicher 36,8 TByte/s.

Mehr zum Thema High Performance Computing lesen Sie in unseren Beiträgen Supercomputing: Die neue Top-500-Liste und Supercomputing: Konzepte und Einsatzgebiete. (Uwe Harms)