Samsung: Schlanke CRT-TVs kommen 2005

Samsung SDI will CRT-Monitore mit 30 Zoll entwickeln, die deutlich weniger Tiefe aufweisen wie derzeitige Modelle. Ziel ist es, die Nachfrage nach flacheren TV-Geräten zu bedienen, die vergleichsweise günstig sind.

Nach heutigen Maßstäben würde ein Röhrenmonitor mit 32-Zoll-Bildfläche laut Samsung SDI etwa 60 Zentimeter Tiefe aufweisen, teilte Samsung SDI bei der FPD International 2004 in Yokohama mit. Samsung will mit überarbeiteter CRT-Technologie, Vixlim genannt, den Tiefgang auf 38 Zentimeter reduzieren können. Bereits im Jahr 2005 sollen Geräte mit Display-Größen zwischen 29 und 34 Zoll auf den Markt kommen. Ein 32-Zoll-Vixlim-TV-Gerät kostet nach Samsungs Rechnung etwa 1000 US-Dollar. Vergleichbare LCD-TVs veranschlagt der Hersteller mit rund 3000 US-Dollar. Samsung hat sich unter anderem den europäischen Markt als Zielgebiet für die CRT-TVs ausgesucht.

Der Bildschirm bietet eine Helligkeit von 800 cd/qm und ein Kontrastverhältnis von 5000:1. Der Blickwinkel soll laut Samsung-Angaben 180 Grad betragen. Mit einer Leistungsaufnahme von 160 bis 170 Watt sei der CRT-Fernseher mit einem LCD vergleichbar. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1080 Zeilen.

Tiefenmesser: Mit der kurzen Bildröhre des Vixlim soll der Platzgewinn eines LCD verschwindend sein. Quelle: Samsung SDI

Samsung hat die Ansprüche eines Kunden an ein Fernsehgerät auf drei Punkte reduziert: Bildqualität, Preis und Design. Bei Qualität und Preis sieht Samsung SDI die CRT-Technologie als erste Wahl an. Beim Design erachtet man die Verschlankung auf 38 Zentimeter als bemerkenswert. Der Vixslim-TV sei in der Tiefe ungefähr mit einem DVD-Player zu vergleichen. Da DVD-Player häufig im Rack unter dem Fernseher zu finden seien, könnte der Benutzer auch mit einem schlankeren LCD-Gerät nicht mehr Platz sparen.

Samsung ist nicht der einzige Hersteller, der kürzere Bildröhren entwickelt. Auch LG Philips Displays International hat eine Röhre mit 35 Zentimeter angekündigt. Wie bei Samsung sollen damit Geräte mit 38 Zentimeter Tiefe möglich sein. LG Philips hat mitgeteilt, dass die Massenproduktion von 21-Zöllern in China bereits begonnen hat.

Zusätzliche Informationen zum Thema bietet der Report Display-Trends: OLED, ePaper und 3D. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Monitore Röhren

Preise und Händler