Samsung: DDR-Chip mit 300 MHz in Produktion

Samsung hat mit der Produktion erster Muster seines DDR-SDRAM-Chips mit 300 MHz begonnen. Das teilte das Unternehmen am heutigen Mittwoch (Ortszeit) mit.

Die Module haben mit 128 MBit eine doppelt so hohe Kapazität wie ursprünglich von Samsung angekündigt. Die neuen DDR-SDRAM-Speicher sollen die 266-MHz-Chips ablösen und eine Bandbreite von 2,4 GBit/s bieten. Laut Samsung liegt die maximale Datenübertragungsrate bei 600 MBit/s. Der 300-MHz-Chip soll insbesondere in Grafikkarten und Netzwerkprodukten zum Einsatz kommen.

Schneller Speicher: Samsungs DDR-SDRAM-Chip mit 300 MHz und einer Kapazität von 128 MBit.

Samsung will die Massenproduktion der 300-MHz-DDR-Speicher wie geplant im dritten Quartal dieses Jahres starten. Eigenen Angaben zufolge hält das Unternehmen in diesem Markt weltweit einen Marktanteil von 50 Prozent. Die DDR-Speicher stehen in Konkurrenz zur Rambus-Technologie.

Details zur DDR-RAM-Technologie finden Sie hier. Getestet haben wir zudem DDR-Socket-A-Mainbords und Socket-370-DDR-Hauptplatinen. (jma)