Samsung bringt DDR-Grafikspeicher mit 500 MHz

Samsung Electronics hat einen 128 MBit DDR-SDRAM vorgestellt, der mit effektiv 500 MHz arbeitet. Mit dem schnellen Speicher will Samsung seinen Marktanteil im Grafikspeicherbereich auf 40 Prozent ausbauen.

Der K4D263238M-Chip wird in 0,17-Mikron-Technik gefertigt und kann pro Pin 500 MBit/s übertragen. Durch die Datenbreite des Chips von 32 Bit erreicht der Highspeed-Speicher einen Datendurchsatz von 2 GByte/s. Modernen Grafikkarten mit einem 128-Bit-breiten Speicherbus ermöglicht der Chip so beim Einsatz von vier dieser Speicher eine Speicherbandbreiten von 8 GByte/s. Die Taktfrequenz des DDR-SDRAM-Chips beträgt 250 MHz. Durch die Datenübertragung mit beiden Taktflanken entspricht das effektiven 500 MHz.

Herzklopfen: Der neue Grafikspeicher-Chip von Samsung taktet mit 500 MHz. Der Hersteller erwartet, dass die Herzen von Spielefans ebenfalls höher schlagen.

Samsung will mit dem Chip im nächsten Jahr 700 Millionen US-Dollar verdienen. Erste Muster gehen bereits an die Hersteller. Wann der neue Speicher in Stückzahlen verfügbar sein soll, steht noch nicht fest. Andere Hersteller tun sich derzeit schwer, hoch getaktete DDR-Speicher in ausreichender Menge zu fertigen. Dies hatte schon bei ATIs Radeon-Karten zu einer Änderung der Spezifikationen geführt.

Informationen zu DDR-SDRAM finden Sie im Artikel DRAM-Speichertypen im Detail und DDR-SDRAM: Rambus-Killer. (uba)